Frühindikatoren 16.07.2021

Publizierdatum: 16. Juli 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.98714.5434.36015.6303.4134.0561.97528.14328.174
+0,15%-0,7%-0,33%-1,01%-0,78%-1,05%-1,06%+0,52%-0,37%
  • Powell - Fed sieht sich mit nie dagewesenem Inflationsphänomen konfrontiert
  • Viele Rekorde - Nie dagewesene Wetterphänomene auf der Nordhalbkugel
  • US-Finanzministerin - Vielleicht muss Amazon keine Mindeststeuer zahlen
  • Verheerendes Hochwasser in Westdeutschland - Mindestens 38 Tote

Guten Morgen...Der klirrende, glasklare Ton des fossilen Zeitalters verliert seinen Zauber. Man möchte ein bisschen Sterben, wenn man von den Verwüstungen, die der Klimawandel hier, heute, jetzt, anrichtet, hört. Wie lange trägt das Eis noch? Man kann die Umrisse einer neuen Zeit, einer neuen Klimapolitik, erst schemenhaft erkennen. Selbst das in Sachen Surrealismus geschulte Publikum weiß nicht, wo ihm der Kopf steht. Die verheerenden Überschwemmungen könnten sich unter die teuersten Naturkatastrophen in Deutschland einreihen. Rund 45% der Gebäude in der Bundesrepublik sind gegen Überschwemmungen und Starkregen versichert. Im Sog fallender Ölpreise gaben Aktien aus dem fossilen Energiesektor nach. Die Börsen zeigten sich insgesamt uneinheitlich. Beim taiwanesischen Chip-Riesen TSMC (-3,6%) nehmen Anleger heute Gewinne mit. Der weltgrößte Auftrags-Chiphersteller hat einen Rekordquartalsumsatz verzeichnet und für das laufende Quartal höhere Einnahmen prognostiziert. Überhaupt ist der Markt damit beschäftigt, die vielen Quartalsergebnisse der Firmen zu bewerten. Aktuelle Konjunkturdaten zeigten ein gemischtes Bild. Gut: Der Empire-State-Index, der die Stimmung in den Unternehmen in der Region New York misst, kletterte im Juli überraschend stark auf ein Rekordniveau. Schlecht: Der Philly-Fed-Index (Geschäftsklima in Philadelphia) trübte sich im Juli ein. AIG will einen knapp zehnprozentigen Anteil seiner Lebensversicherungssparte an den Vermögensverwalter Blackstone verkaufen. Bei Netflix (-0,9%) war von der anfänglichen Freude, dass die Pläne zum Einstieg ins Geschäft mit Videospielen mit der Verpflichtung eines Top-Experten konkreter werden, zum Börsenschluss nicht mehr viel zu spüren. Für die nächsten Wochen übernehmen es meine Kollegen, Sie zum Frühstück mit Marktinformationen zu versorgen. Bleiben Sie uns gewogen! Ihr Christian Fegg







Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,548%-0,487%-0,31%-0,01%
GBP0,078%0,176%0,74%0,91%
USD0,134%0,241%0,84%1,27%
JPY-0,083%0,042%-0,05%0,02%
CHF-0,759%-0,596%-0,39%-0,01%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,33%-0,58%-0,68%
UK0,67%0,20%0,16%
USA1,32%0,91%0,23%
Japan0,02%0,02%-0,13%
Schweiz-0,30%-0,449%-0,76%
EURUSD
USD1,1813-
CAD1,48521,2573
GBP*0,85371,3833
CHF1,08450,9177
AUD*1,58830,7436
JPY129,87109,96
SEK10,22568,6572
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d174,58
Öl Sorte Brent in USD/Fass73,44
Gold in USD/Feinunze1.826,00
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+14,17%3552,64
S&P 500+20,01%3756,07
NIKKEI-0,27%27444,17

TSMC in TWD log. Skala langfristig mit Trend

TSMC in TWD log. Skala langfristig mit Trend

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA