Frühindikatoren 17.01.2022

Publizierdatum: 17. Januar 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf1053 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
35.91214.8074.66315.8833.9644.2722.13624.16328.334
-0,56%+0,59%+0,08%-0,93%-0,36%-1,01%-0,14%-0,90%+0,74%
  • Medien - Unilever und Glaxosmithkline pokern um Milliardendeal
  • Chinas Geburtenrate fiel 2021 auf ein Rekordtief
  • Chinas Wirtschaft wuchs 2021 um 8,1% - Schwung lässt nach
  • Frankreichs Finanzminister will EU-Schuldenregeln lockern

Guten Morgen...Im Moment kann man an den US-Bilanzzahlen noch nichts sehen, was nach Party aussieht. Bei JPMorgan (-6%) überschattete ein schwächelndes Handelsgeschäft den - eigentlich höher als erwartet ausgefallenen - Quartalsgewinn. Der Gewinn der Citigroup (-1,3%) brach in den Schlussmonaten des vergangenen Jahres um mehr als ein Viertel ein. Wells Fargo (+3%) verbuchte hingegen dank Spartenverkäufen einen Gewinnsprung von 86%. Der Ölpreis ist auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren geklettert. Die Produktion der Opec+ reicht nicht aus, um die weltweite Nachfrage zu befriedigen. Der von der französischen Regierung angeordnete Verkauf günstigen Atomstroms an die Konkurrenz brockte EdF mit bis zu 25% den zeitweise größten Kurssturz der Firmengeschichte ein. Dem Anleihemarkt zufolge ist die Kriegsgefahr in der Ukraine enorm hoch. Ukrainische Staatsanleihen, die auf US-Dollar lauten, sind auf ein Renditeniveau von knapp 12% (!) angestiegen. In den USA hatte das Oberste Gericht eine von Bidens Regierung verfügte Impf- Test- und Maskentragepflicht in größeren Firmen gestoppt. Impfhersteller stehen deshalb weiter unter Druck. Die Amerikaner sind in Sachen Corona ungleich optimistischer eingestellt als einige europäische Politiker. Das neue Anti-COVID-Mittel von Pfizer wird in den USA als Game-Changer betrachtet. Im Februar/März könnte das Mittel breit verfügbar sein. Dabei wird laut Studien das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder eines Todesfalls um 89% (!) im Vergleich zu Placebo bei nicht ins Krankenhaus eingelieferten Hochrisiko-Erwachsenen mit COVID-19 reduziert. Im Klimaextremwetter-Casino leidet Südamerika unter einer rekordverdächtigen Hitzewelle. In Australien wurde der dortige Hitze-Rekord sowie der Rekord für die Südhalbkugel egalisiert. Vielleicht schaffen wir die Unbewohnbarkeit der Erde schneller als gedacht.





























Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,568%-0,483%0,10%0,38%
GBP0,518%0,000%1,42%1,37%
USD0,241%0,726%1,62%1,82%
JPY-0,024%0,000%0,02%0,11%
CHF0,000%0,000%0,01%0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland-0,05%-0,18%-0,58%
UK1,14%0,97%0,81%
USA1,79%1,54%0,97%
Japan0,14%0,07%-0,07%
Schweiz0,00%-0,13%-0,65%
EURUSD
USD1,1414-
CAD1,43141,2536
GBP*0,83441,3677
CHF1,04400,9145
AUD*1,58380,7205
JPY130,67114,47
SEK10,30709,0283
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,08
Öl Sorte Brent in USD/Fass86,37
Gold in USD/Feinunze1.818,74
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-0,61%4298,41
S&P 500-2,56%4766,18
NIKKEI-1,44%28791,71

Rohöl Sorte Brent in USD je Fass mit Trend (SD+-1)

Rohöl Sorte Brent in USD je Fass mit Trend (SD+-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA