Frühindikatoren 18.01.2021

Publizierdatum: 18. Januar 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EFTSEHSINIKKEI
3081413.1133.76813.7882.9483.6006.73628.81028.266
-0.56999999999999995-0,87%-0,72%-1,44%-1,52%-1,15%-0,97%+0,83%-0,89%
  • Wachstum im Corona-Jahr - Chinas Wirtschaft wächst 2020 um 2,3 Prozent
  • Künftige US-Finanzministerin Yellen will keinen weichen Dollar
  • Biden will umstrittene Pipeline Keystone XL stoppen
  • Scholz weist Maas-Vorstoß für mehr Freiheit von Geimpften zurück

Guten Morgen...Die Euphorie der Anleger sind nicht die Fußfesseln einer Börsenbaisse. Es sind ihre Nährstränge. Die Anleger haben angesichts einer drohenden Verschärfung der Coronavirus-Restriktionen den Rückzug angetreten. Die Börsen haben deutlich korrigiert. Ein Ölpreisrutsch setzte dem Energiesektor zu. Zum Auftakt der US-Bilanzsaison konnten zudem JPMorgan (-1,8%), Citigroup (-7%) und Wells Fargo (-7,8%) nicht überzeugen. JPMorgan-Chef Dimon warnte, es sei äußerst ungewiss, wie es kurzfristig mit der Konjunktur weitergehe. Die designierte US-Finanzministerin Yellen strebt keine Dollar-Abwertung an. Der Wert des Dollars und anderer Währungen solle von den Märkten bestimmt werden. Die USA streben nicht nach einer schwächeren Währung, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Die USA sollten sich Versuchen anderer Länder aber widersetzen, dies zu tun. Wir müssen die Corona-Wirtschaftshilfen noch einmal großzügiger auslegen, sagt der deutsche Finanzminister Scholz. Der US-Experte Fauci hält das Ziel Bidens von 100 Millionen Impfdosen innerhalb der ersten 100 Tage im Amt für absolut machbar. Die USA sind in Sachen Impffortschritt weit hinter Ländern wie Israel. Dort sind bereits 24,5 Impfungen pro 100 Einwohner, in den USA nur 3,4, verabreicht worden. Obschon der Biontech/Pfizer Impfstoff in Mainz entwickelt wurde, liegt die EU aufgrund eines behördlichen Impfchaoses abgeschlagen. Deutschland z.B. kann nur auf einem Geimpften pro 100 Einwohner verweisen. Mit allen, auch dialektischen, Konsequenzen für die Gesellschaft. Der Handelsverband in Österreich zeigte sich derweilen ob der Verlängerung des Lockdowns fassungslos. Keine Entspannung: Die Zahl der Neuinfektionen in den USA steigt um 213.145! Söder hat ein einheitlicheres Vorgehen in Europa gegen Corona gefordert. Sollte dies weiter nicht gelingen, wären Grenzkontrollen sinnvoll, so Söder.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,552%-0,508%-0,47%-0,25%
GBP0,028%0,078%0,25%0,49%
USD0,223%0,323%0,51%1,06%
JPY-0,075%0,042%-0,05%0,05%
CHF-0,770%-0,610%-0,55%-0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,54%-0,58%-0,73%
UK0,29%0,20%-0,13%
USA1,09%0,91%0,14%
Japan0,05%0,02%-0,12%
Schweiz-0,47%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,2075-
CAD1,54251,2770
GBP*0,88991,3568
CHF1,07650,8912
AUD*1,57100,7683
JPY125,25103,74
SEK10,14578,4005
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d177,66
Öl Sorte Brent in USD/Fass54,72
Gold in USD/Feinunze1.836,66
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+1,33%3552,64
S&P 500+1,46%3756,07
NIKKEI+3,74%27444,17

JPMorgan mit langfristigem Trend (SD+-1)

JPMorgan mit langfristigem Trend (SD+-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA