Frühindikatoren 20.03.2020

Publizierdatum: 20. März 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
20.0877.1512.4098.6101.7062.4541.47622.35416.553
+0,95%+2,30%+0,47%+2,00%+4,60%+2,86%+1,48%+2,97%-1,04%
  • Sehr fein - US-Notenbankerin - Krisenmaßnahmen der FED greifen allmählich
  • Ohne Limit - EZB-Präsidentin Lagarde will alles zur Stützung des Euroraums tun
  • Kalifornien verhängt Ausgehverbot
  • 87 Neuinfektionen in Südkorea - Abwärtstrend hält an

Guten Morgen...Trotz negativer Meldungen von der Virus-Front, Kalifornien hat eine Ausgangssperre im gesamten Bundesstaat verhängt, steigen die Börsen stark an. Getragen von großen Werten in Asien wie Samsung (+6,5%) oder China Mobile (+10%) legen die Börsen kräftig zu (Südkorea +5,5%, Hong Kong +2,4%). In Japan ist heute Feiertag. Chinesische Behörden haben das japanische Grippe-Medikament Avigan erfolgreich in der Behandlung gegen das Coronavirus eingesetzt. Besonders bei leichten und mittleren Symptomen war das Medikament sehr wirksam. Die von der US-Notenbank ergriffenen Maßnahmen beginnen nach Einschätzung der FED allmählich zu greifen. Es sei ermutigend zu sehen, dass es deutlich mehr Kredite an Banken am Diskont-Fenster der FED gegeben habe, sagte die Präsidentin des Notenbank-Ablegers in San Francisco, Daly. In dieser Woche stiegen die Notkredite auf über USD 28 Mrd. verglichen mit nur USD 11 Mio. in der Woche davor. Außerdem nehme die Volatilität an den Märkten ab, fügte Daly hinzu. Die Instrumente entfalteten ihre Wirkung. Die FED werde weiter die Lage beobachten, um zu sehen, ob mehr getan werden müsse. Die Republikaner legten ein Konjunkturprogramm im Senat vor, über das heute mit den Demokraten beraten werden soll. Hilfreich war auch ein Anstieg der Ölpreise. Wir werden innerhalb unseres Mandats alles tun, was erforderlich ist, um den Euroraum in dieser Krise zu unterstützen, schreibt EZB-Präsidentin Lagarde. Die Notenbankchefin erwartet einen erheblichen Rückgang der Wirtschaftsleistung im Währungsraum. Ein Großteil der Wirtschaft sei vorübergehend lahmgelegt. Die aktuelle Situation gefährde Arbeitsplätze und bedrohe die Existenz von Firmen. Die Pandemie sei ein extrem gravierender wirtschaftlicher Schock, der eine ambitionierte, koordinierte und sofortige Reaktion der Politik an allen Fronten erfordere.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,393%-0,221%-0,10%0,11%
GBP0,580%0,755%0,65%0,82%
USD1,195%0,922%0,70%0,98%
JPY-0,097%0,073%0,00%0,10%
CHF-0,767%-0,580%-0,39%-0,06%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,24%-0,19%-0,64%
UK0,62%0,83%0,06%
USA1,15%1,91%0,45%
Japan0,11%-0,02%-0,15%
Schweiz-0,21%-0,47%-0,80%
EURUSD
USD1,0746-
CAD1,54541,4382
GBP*0,92231,1644
CHF1,05310,9800
AUD*1,83200,5862
JPY118,29110,07
SEK11,105510,3146
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d167,94
Öl Sorte Brent in USD/Fass28,87
Gold in USD/Feinunze1.488,00
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-34,48%3.745,15
S&P 500-22,22%3.230,78
NIKKEI-27,93%23.656,62

Samsung Vorzüge in KRW

Samsung Vorzüge in KRW

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA