Frühindikatoren 20.10.2020

Publizierdatum: 20. Oktober 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.19511.4793.42712.8552.1933.2431.64624.49523.554
-1,44%-1,65%-1,63%-0,42%-0,1%-0,09%-0,59%-0,19%-0,50%
  • Deutschlandweiter Corona-Rekord - Praktischer Lockdown für Kreis Berchtesgaden
  • Sandmännchens Handy? Nokia baut Mobilfunknetz auf dem Mond
  • Sechs Wochen Lockdown in Irland
  • Barclays warnt vor Ausverkauf der Mega-Tech-Aktien

Guten Morgen. Stirb langsam Batterie: Tesla hat Testergebnisse zu ihrer neuen Batterie veröffentlicht. Demnach hält diese Batterie kaum glaubliche 3,2 Millionen Kilometer, also viele Auto-Leben lang. Auch wenn die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses Pelosi und Finanzminister Mnuchin bei ihren Beratungen über Corona-Finanzhilfen weitere Differenzen aus dem Weg räumen konnten, blieb offen, ob ein entsprechendes Gesetz noch in den nächsten zwei Wochen auf den Weg gebracht werden kann. Die Corona-Pandemie lastet auf der Stimmung der Anleger. Investoren zeigten sich über das teilweise außer Kontrolle geratene Infektionsgeschehen beunruhigt. Wegen der hohen Infektionszahlen dürfen die Bewohner des oberbayerischen Landkreises Berchtesgaden ihre Wohnungen nur noch aus triftigem Grund verlassen. Schulen, Kitas, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Ausgerechnet die Gegend um die Sennerin vom Königssee verzeichnet bundesweit die höchsten Infektionswerte, mehr als Berlin, Hamburg oder München. Woran mag das liegen? Virologen stehen achselzuckend im Abseits. Für Klatovy melden die tschechischen Behörden einen Sieben-Tage-Inzidenz von 571. In Innsbruck lag der Wert bei 243. In Kuchl im Bundesland Salzburg lag der höchste Inzidenzwert in der vergangenen Woche bei 841, seit Samstag steht der Ort unter Quarantäne. Der Ölkonzern ConocoPhilips (-3,2%) konnte mit der 9,7 Milliarden Dollar schweren Übernahme des Schieferöl-Förderers Concho (-2,8%) bei den Anlegern nicht punkten. ConocoPhilips zahlt den Kaufpreis ausschließlich in eigenen Aktien. Intel (+0,8%) steht laut einem Insider kurz vor dem Verkauf seiner NAND-Speicherchip-Sparte an den südkoreanischen Halbleiterhersteller SK Hynix. Der Verkaufspreis könnte sich auf rund zehn Milliarden Dollar in bar belaufen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,509%-0,470%-0,51%-0,32%
GBP0,048%0,127%0,17%0,35%
USD0,209%0,340%0,40%0,76%
JPY-0,101%0,043%-0,06%0,02%
CHF-0,762%-0,612%-0,62%-0,38%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,63%-0,19%-0,79%
UK0,17%0,83%-0,06%
USA0,77%1,91%0,15%
Japan0,02%-0,02%-0,14%
Schweiz-0,54%-0,47%-0,83%
EURUSD
USD1,1774-
CAD1,55391,3194
GBP*0,90981,2941
CHF1,07130,9097
AUD*1,67360,7033
JPY124,23105,51
SEK10,39648,8304
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d176,11
Öl Sorte Brent in USD/Fass42,48
Gold in USD/Feinunze1.900,62
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-13,41%3.745,15
S&P 500+0,99%3.230,78
NIKKEI-2,36%23.656,62

ConocoPhilips in USD mit Trend (SD +-1)

ConocoPhilips in USD mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA