Frühindikatoren 20.11.2019

Publizierdatum: 20. November 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
27.9348.5713.12013.2213.1533.6972.09826.94323.149
-0,36%+0,24%-0,06%+0,11%-0,12%-0,23%+0,25%-0,55%-0,62%
  • Oh, oh, Bankenaufseher warnen - Amazon & Co Gefahr für Finanzbranche
  • Oh, oh, Weiteres Tauziehen in Hongkong - Verstimmung zwischen China und USA
  • Oh, oh, Trump droht China im Handelsstreit
  • Oh, oh, Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum

Guten Morgen...1,1070 USD...Zehntausende Sparer, vielleicht mehr, stehen kurz davor sich von der hohen Kante zu stürzen. Die Anti-Rendite der zweijährigen deutschen Staatsanleihe steht weiter bei Minus 0,64%. Die Seele der Sparer ist entzündet. In Europa müsste derweilen das Gedankengut von Aktien-Anlegern unter Artenschutz gestellt werden, so selten kommen sie vor: Vertrauen und Zuversicht. Trump hat China mit höheren Strafzöllen gedroht, sollte es im Handelskonflikt keine Einigung geben. Zwischen Brexit und Handelskonflikt liegt das Faltengebirge der Enttäuschungen. Die zuvor sehr feste Börse tendierte dadurch uneinheitlich. Bei diesem Thema ist noch Luft nach unten. China wird einen Deal machen müssen, den ich mag. Wenn sie das nicht tun, dann war es das, sagte Trump. Angesichts der Strafzölle, die China bezahle, sei er sehr zufrieden mit der derzeitigen Lage. Wenn wir keinen Deal machen, erhöhe ich die Zölle nur noch weiter. Die USA und China liefern sich seit mehr als einem Jahr einen Handelskrieg. Trump hatte im Oktober eine Einigung auf ein Teilabkommen mit Peking verkündet. Es ist allerdings unklar wann es besiegelt werden soll. Home Depot (-4,6%) senkte wegen eines enttäuschenden Online-Geschäfts ihr Ziel für das Umsatzplus. Bei Anlegern ist das so beliebt wie Marder Nachts im Automotor. Aufwärts ging es für die Autowerte. Im Oktober wurden in Europa so viele neue Autos wie seit 2009 nicht mehr zugelassen. Allein VW setzte 29% (!) mehr Fahrzeuge ab als im Vorjahr. Getrieben von dem britischen Billigflieger Easyjet befanden sich Airlines auf Höhenflug. Der CEO veröffentlichte gute Zahlen und will die gesamten Emissionen kompensieren. Das ist eine gute Idee! Sie haben einen Vorteil: In den nächsten zwei Tagen versorgen Sie meine Kollegen zum Frühstück mit Marktinformationen. Bleiben Sie uns gewogen! Ihr Christian Fegg.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,408%-0,271%-0,24%0,07%
GBP0,789%0,965%0,83%0,92%
USD1,895%1,942%1,49%1,61%
JPY-0,103%0,085%-0,09%0,03%
CHF-0,710%-0,527%-0,53%-0,21%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,34%0,25%-0,63%
UK0,73%1,27%0,57%
USA1,75%2,69%1,58%
Japan-0,11%0,00%-0,21%
Schweiz-0,54%-0,17%-0,80%
EURUSD
USD1,1071-
CAD1,46981,3277
GBP*0,85771,2908
CHF1,09660,9902
AUD*1,62490,6813
JPY120,14108,52
SEK10,69289,6559
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,91
Öl Sorte Brent in USD/Fass60,76
Gold in USD/Feinunze1.474,40
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+23,18%3.001,42
S&P 500+28,93%2.506,85
NIKKEI+21,02%20.014,77

VW Vorzüge mit Trend SD +-1

VW Vorzüge mit Trend SD +-1

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA