Frühindikatoren 22.06.2021

Publizierdatum: 22. Juni 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.87714.1414.22515.6033.4494.1121.98428.45028.846
+1,76%+0,79%+1,40%+1,00%+0,44%+0,71%+0,67%-0,14%+2,98%
  • BMW will bis 2025 Produktionskosten pro Auto gleich um ein Viertel senken
  • Neue Glyphosat-Klage gegen Bayer in den USA eingereicht
  • Amazon setzt auf selbstfahrende Lastwagen
  • Hebt ab - US-Fluglinie Delta will über 1.000 Piloten einstellen

Guten Morgen...Der Surrealismus hat das Kunstmuseum verlassen. Die People's Bank of China verbot Geldhäusern und Zahlungsdienstleistern Geschäfte rund um Kryptowährungen. Bitcoin Anleger zahlen eine Zitterprämie. Die wird nicht in US-Dollar entrichtet, sondern in Schlaflosigkeit. Anleger warfen Werte aus dem Kryptowährungssektor und Unternehmen, die sich mit der Bitcoin & Co zugrundeliegenden Blockchain-Technologie befassen, aus den Depots. Die Börsen legen dagegen kräftig zu. Der NIKKEI steigt heute über 3%! Party! An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das Minus 1 auszuhalten. Kostolany. Es gebe eine deutliche Wirtschaftserholung von den Folgen der Pandemie, sagte US-Notenbank-Chef Powell. Er wiederholte zudem seine Aussage, dass die Teuerungsrate nur vorübergehend höher sein dürfte. Zudem zeigte er sich erneut besorgt, dass die Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt am stärksten den Niedriglohnsektor, Afroamerikaner und Hispanics treffen. Er rechnet insgesamt jedoch mit der Schaffung weiterer Stellen. Die Pandemie stelle dennoch weiterhin Risiken für die Konjunktur dar. Die Fed werde alles tun, um die Wirtschaft so lange zu unterstützen, bis die Erholung abgeschlossen ist. Investoren mögen Aktien, die besonders von einer breiten wirtschaftlichen Erholung profitieren sollen. In den USA gehörten zu den größten Gewinnern die US-Banken. Europas Anleger griffen vor allem bei Aktien aus dem Automobil- und Chemie-Sektor zu. Die britische Supermarktkette Morrisons (+35%, Rekord-Kurssprung) hat eine 6,4 Milliarden Euro schwere Offerte von Clayton zurückgewiesen. In den USA sind inzwischen mehr als 150 Millionen Menschen vollständig geimpft. Weltweit könnten in diesem Jahr etwa 12 Milliarden Impfdosen produziert werden. Der philippinische Präsident droht Impfverweigerern mit Gefängnis.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,542%-0,480%-0,25%0,11%
GBP0,081%0,183%0,75%1,01%
USD0,138%0,251%0,93%1,42%
JPY-0,082%0,046%-0,03%0,07%
CHF-0,753%-0,590%-0,36%0,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,17%-0,58%-0,65%
UK0,77%0,20%0,14%
USA1,49%0,91%0,26%
Japan0,05%0,02%-0,11%
Schweiz-0,21%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1899-
CAD1,47351,2378
GBP*0,85581,3902
CHF1,09490,9202
AUD*1,58370,7512
JPY131,43110,43
SEK10,17138,5455
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d172,16
Öl Sorte Brent in USD/Fass75,05
Gold in USD/Feinunze1.781,49
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+15,74%3552,64
S&P 500+15,45%3756,07
NIKKEI+0,89%27444,17

BMW mit Trend (SD+-1)

BMW mit Trend (SD+-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA