Frühindikatoren 23.03.2020

Publizierdatum: 23. März 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
19.1746.8802.3058.9291.8892.5491.48421.84316.888
-4,55%-3,79%-4,34%+3,70%+10,74%+3,85%+0,55%-4,22%+2,02%
  • Orban will wegen des Coronavirus ohne Parlament regieren können
  • DIHK warnt vor unvorstellbarer Pleitewelle
  • Berlin - Bund und Länder verordnen zwei Wochen sozialen Entzug
  • Berlin - 1,2 Billionen Euro gegen die Coronakrise - Wow

Guten Morgen...Es ist ein neuer Denkraum entstanden. Wenn in den Abendnachrichten Kirchenvertreter die Zeit eingeräumt bekommen, den Menschen Mut zuzusprechen, dann weiß man schon, dass wir entweder mit Atomwaffen- oder von einem aggressiven Virus angegriffen werden. Die Börsenentwicklung ist ein wenig uneinheitlich. Der ATX ist am Freitag um 10,7% angestiegen, die Wall Street stand unter Druck. Der japanische NIKKEI steigt zur Stunde um knapp 2% an. Indien fällt heute um 10%. Über eine Milliarde Menschen haben in Indien den Sonntag bei einer landesweiten Ausgangssperre, die auf 14 Stunden begrenzt war, zu Hause verbracht. Der US-Senat wird heute erneut über ein Maßnahmenpaket zur Rettung der Fluggesellschaften und Transportunternehmen abstimmen. Der Feind, Mediziner nennen ihn SARS-CoV-2, kann zu einer Viruspneumonie führen und wird hauptsächlich durch eine Tröpfcheninfektion übertragen. Die Inkubationszeit beträgt bei einer Spannweite von bis zu 14 Tagen im Median 5-6 Tage. Das Virus kann dann eine als Covid-19 bezeichnete Atemwegskrankheit auslösen. Die Krankheitsverläufe variieren stark: Symptomlose Verläufe bis zu schweren Pneumonien und Tod. Bei 80-90% ist der Verlauf nach den aktuellen Daten unproblematisch. Bei 5-6% der Betroffenen (nach anderen Angaben 0,4-0,5%) kommt es wohl zu einer kritischen Pneumonie. Erste Symptome einer Infektion sollen sich laut eines Experten angeblich in einem gestörten bzw. dem Verlust des Geruchs- und Geschmacksinn äußern. In den USA sind derzeit rund 100 Millionen Menschen von Ausgangsbeschränkungen betroffen. Die VAE streichen internationale Verbindungen für zwei Wochen und Singapur und Taiwan schließen ihre Drehkreuze für Transitpassagiere. In Berlin hat man sich gestern auf neue massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland geeinigt.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,371%-0,186%-0,17%0,04%
GBP0,537%0,797%0,57%0,70%
USD1,204%0,934%0,51%0,73%
JPY-0,092%0,074%-0,04%0,04%
CHF-0,701%-0,517%-0,44%-0,15%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,34%-0,19%-0,69%
UK0,55%0,83%0,10%
USA0,81%1,91%0,30%
Japan0,07%-0,02%-0,20%
Schweiz-0,33%-0,47%-0,74%
EURUSD
USD1,0761-
CAD1,55081,4414
GBP*0,91831,1712
CHF1,05490,9804
AUD*1,85350,5802
JPY118,05109,68
SEK11,149510,3866
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,42
Öl Sorte Brent in USD/Fass26,37
Gold in USD/Feinunze1.491,91
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-31,94%3.745,15
S&P 500-25,68%3.230,78
NIKKEI-26,33%23.656,62

DAX mit Trend SD +-0,9

DAX mit Trend SD +-0,9

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA