Frühindikatoren 23.09.2020

Publizierdatum: 23. September 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
27.28810.9643.31612.5942.1303.1641.64023.71923.254
+0,52%+1,71%+1,05%+0,41%+0,23%+0,10%+0,41%+0,01%-0,45%
  • Deutscher Entwicklungsminister - An Lockdown-Folgen sterben mehr Menschen als am Virus
  • Musk stellt deutlich geringere Preise für Teslas E-Autos in Aussicht
  • Zeitung - Corona-Krise führt zu starkem Rückgang der Asylbewerber in der EU
  • Zeitung - US-Behörde verschärft Anforderungen für Impfstoff-Zulassung

Guten Morgen. Ich finde die Sehnsucht schön, einen Menschen zu finden, mit dem ich durchs Leben gehen kann, der an meiner Seite ist, der es gut mit mir meint. Berit Brockhausen. Ich finde die Sehnsucht schön, nach einer Batterie zu suchen, mit der Elektroautos billiger werden als die mit Verbrennungsmotoren. Tesla-Chef Musk verspricht eine neue Generation von Batterien. Diese sollen deutlich leistungsstärker und ausdauernder sein als die derzeitigen und nur halb so viel kosten. Sie sollen praktisch ohne das teure und umstrittene Metall Kobalt auskommen. Geplant sei ferner ein Recycling von Batteriezellen. Von der Massenfertigung sei Tesla aber noch etwa drei Jahre entfernt. Das enttäuschte die Anleger, Tesla ist nun um ca. 50 Mrd. Dollar weniger bewertet als noch am Montag. Die Branche produziert derzeit L-I-Akkus für USD 156 je KWh. VW liegt bei etwa 140 Dollar, Tesla ist in diesem Bereich Marktführer und schafft derzeit 120 Dollar. Ab etwa einem Preis von 100 Dollar dürften Elektrofahrzeuge in etwa (ohne Subventionen) für den gleichen Preis wie konventionelle Fahrzeuge angeboten werden. Die Entwicklung hin zum Elektroauto gilt als revolutionär. Die FDA dürfte laut der Washington Post schon bald erhöhte Anforderungen für die Notfallgenehmigung eines Corona-Impfstoffs bekanntgeben. Damit würden die Chancen sinken, dass ein solcher Impfstoff noch vor der Präsidentenwahl genehmigt wird. Nike (nachbörslich +9%) hat zuletzt die Corona-Krise dank eines boomenden Online-Handels und einer Nachfrageerholung in China bislang deutlich besser weggesteckt als erwartet. Die Wall Street erhielt gestern Unterstützung von Amazon (+6%). Ein Broker hat die Aktie auf outperform hochgestuft. Frankreich verzeichnet erneut mehr als 10.000 Neuinfektionen. Die Zahl der Virus-Toten in den USA hat gestern die Marke von 200.000 übersprungen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,508%-0,438%-0,44%-0,23%
GBP0,066%0,165%0,17%0,37%
USD0,223%0,377%0,30%0,65%
JPY-0,100%0,087%-0,07%0,00%
CHF-0,760%-0,576%-0,59%-0,35%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,51%-0,19%-0,71%
UK0,21%0,83%-0,04%
USA0,67%1,91%0,13%
Japan0,01%-0,02%-0,15%
Schweiz-0,48%-0,47%-0,79%
EURUSD
USD1,1682-
CAD1,55651,3324
GBP*0,91821,2722
CHF1,07610,9211
AUD*1,63850,7128
JPY122,74105,06
SEK10,44048,9369
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d174,37
Öl Sorte Brent in USD/Fass41,41
Gold in USD/Feinunze1.887,52
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-15,52%3.745,15
S&P 500-1,51%3.230,78
NIKKEI-2,43%23.656,62

Tesla in US-Dollar

Tesla in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA