Frühindikatoren 23.09.2021

Publizierdatum: 23. September 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.25814.8974.39615.5073.6304.1501.98324.40929.639
+1,00%+1,02%+0,95%+1,03%+1,94%+1,29%+1,41%+0,77%-0,67%
  • Oh je - EU plant neue Regeln für Versicherungen - Branchenverband unzufrieden
  • Krisenmodus - US-Notenbank will bald aus Krisenmodus heraus - Zinserhöhung 2022 auf dem Schirm
  • Hoffnung - Moderna-Chef erwartet Ende der Corona-Pandemie in einem Jahr
  • Versprechen - China verspricht, keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland zu bauen

Guten Morgen... Du durchbohrst meine Seele. Ich bin eine halbe Qual, eine halbe Hoffnung. Ich habe nur dich geliebt. Jane Austen. Northanger Abbey. Wie in Mansfield Park und Persuasion, die man zur Weltliteratur zählt, steht auch in Northanger Abbey eine junge Frau im Mittelpunkt der Handlung. Obschon sie aus dem frühen 19. Jahrhundert stammen, transportiert Jane in ihren Romanen den Imperativ unserer Zeit. Dieser Markt durchbohrt meine Seele, ich bin nur noch eine halbe Qual. Die Tapering Diskussion, die Schuldenobergrenze in den USA, die möglichen US-Steuererhöhungen, die Situation in China, archegetische Zeichen für den Markt? Nein, nein, nein, der Markt ist sehr fest. Die Seelen der Anleger versteckten sich nur kurz in den tiefsten Ruinen vor diesen Herausforderungen, weil sie mit keinen anderen Waffen zu kämpfen vermögen. Ausdauernd wie die Duracell-Häschen in der Werbung sind die Anleger gestern wieder die Mauer der Sorgen nach oben geklettert. Die US-Notenbank will zügig den Krisenmodus verlassen und signalisiert eine erste Zinserhöhung bereits für 2022. Ein Jahr früher als bislang angepeilt. Zugleich bereitet die Fed die Finanzmärkte darauf vor, dass das große Wertpapierkaufprogramm schon bald heruntergefahren wird. Womöglich werde der Startschuss dafür im November fallen, betonte Fed-Chef Powell. Ach Herr Powell. Die Renten- und Aktienmärkte nahmen kaum Notiz. Wer das sich wundern, das Staunen nicht verlernt hat, der staunt und wundert sich. Bargeldbesitzer, die Anleger in Sparbüchern und Festgeldern sind die Verlierer des Tiefzinsniveaus. Sie zahlen, ohne in der Karibik am Pool zu liegen. Sogar Evergrand-Aktien steigen. Sie legen gerade um +11% zu, nachdem die Kuponzahlung für ihre in Shenzhen gehandelte Onshore-Anleihe gestern gelöst worden ist. Die Pessimisten hätten da noch ein paar Fragen und stehen achselzuckend im Abseits.



Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,544%-0,491%-0,27%0,04%
GBP0,075%0,261%0,84%0,99%
USD0,129%0,225%0,94%1,30%
JPY-0,071%0,062%-0,01%0,07%
CHF-0,752%-0,589%-0,34%0,01%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,33%-0,58%-0,71%
UK0,80%0,20%0,28%
USA1,30%0,91%0,24%
Japan0,04%0,02%-0,13%
Schweiz-0,24%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1707-
CAD1,49361,2758
GBP*0,85811,3641
CHF1,08400,9258
AUD*1,61690,7240
JPY128,57109,80
SEK10,17118,6864
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,74
Öl Sorte Brent in USD/Fass76,38
Gold in USD/Feinunze1.764,16
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+16,81%3552,64
S&P 500+22,10%3756,07
NIKKEI+5,97%27444,17

Zinssatz USA 3 Monate von 0% bis 20% alles dabei

Zinssatz USA 3 Monate von 0% bis 20% alles dabei

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA