Frühindikatoren 23.12.2019

Publizierdatum: 23. Dezember 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.4558.9253.22113.3193.2103.7772.16927.86723.825
+0,28%+0,42%+0,49%+0,81%+0,18%+1,00%+0,09%-0,02%+0,03%
  • China senkt Einfuhr-Abgaben auf 850 Produkttypen
  • China, Japan und Südkorea wollen über Nordkorea reden
  • US-Sanktionen bremsen Nord Stream 2 - Russland will weiter bauen
  • Erdogan fürchtet Überlastung bei neuer Flüchtlingswelle aus Syrien

Guten Morgen! Die Welt braucht keinen Retter, aber jeden Tag höre ich die Menschen nach einem rufen. Das ist ein Zitat aus dem Jahr 1934, Superman (Siegel, Shuster). Die US-Notenbank dachte im letzten Jahr, die Finanzwelt braucht keinen Retter. Die 10-jährigen Staatsanleiherenditen kletterten bis auf 3,25%. Aber jeden Tag hat die Wall Street nach einem Retter gerufen. Die Wende: Die FED hat in diesem Jahr die Zinsen gesenkt. Die Rendite der 10-jährigen T-Bonds ist bis auf 1,9% gefallen. Der damit zusammenhängende Anstieg der Aktienmärkte in diesem Jahr raubt mir den Atem. Die vier Reiter der Börsen-Apokalypse schauen angesichts der fortlaufenden Rekord-Serie an der Wall Street etwas verdutzt aus der Wäsche. Laut US-Finanzministers Mnuchin wird der Handelsdeal mit China Anfang Januar unterzeichnet. Sehr fein. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 erzielten am Freitag neue Bestmarken. Der deutsche Leitindex lag weniger als 300 Zähler unter seinem bisherigen Allzeithoch. Gegen den Trend schwach waren US Steel (-11%). Der Stahlkocher rechnet für das vierte Quartal mit einem wesentlich höheren Verlust als erwartet. Der CEO hat zu einem etwas ungewöhnlichen Zeitpunkt die Schließung des Stahlwerks Great Lakes angekündigt. BlackBerry (+12%, hohes Umsatzplus) und Carneval waren dagegen gesucht. Unerwartet gute Geschäfte bescherten dem Kreuzfahrt-Anbieter Carnival Cruise (+8%, Aida Reeder) den größten Kurssprung seit acht Jahren. Klimaforscher fordern die Staatengemeinschaft eigentlich auf, etwas gegen sehr CO2 intensive Konsumbereiche wie Kreuzfahrten zu unternehmen. Diesbezüglich sind allerdings derzeit keine wesentlichen Gegenmaßnahmen der Industrienationen bekannt. Vielleicht schaffen wir die Unbewohnbarkeit der Erde schneller als gedacht, meinte dazu ein Forscher im Hinblick auf die Wachstumszahlen nicht nur der Kreuzfahrtindustrie.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,388%-0,253%-0,18%0,13%
GBP0,798%0,971%0,84%0,95%
USD1,935%2,000%1,69%1,83%
JPY-0,049%0,114%0,03%0,13%
CHF-0,695%-0,503%-0,46%-0,18%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,25%0,25%-0,63%
UK0,78%1,27%0,52%
USA1,91%2,69%1,64%
Japan0,01%0,00%-0,09%
Schweiz-0,51%-0,17%-0,77%
EURUSD
USD1,1081-
CAD1,45841,3157
GBP*0,85141,3015
CHF1,08810,9816
AUD*1,60500,6904
JPY121,24109,41
SEK10,42779,4056
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,54
Öl Sorte Brent in USD/Fass65,90
Gold in USD/Feinunze1.481,15
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+25,84%3.001,42
S&P 500+32,99%2.506,85
NIKKEI+23,43%20.014,77

Starkes Wachstum - Carnival mit Trend (SD+-1)

Starkes Wachstum - Carnival mit Trend (SD+-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA