Frühindikatoren 24.01.2022

Publizierdatum: 24. Januar 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.26513.7694.39815.6043.8604.2302.12624.70827.588
-1,30%-2,72%-1,89%-1,94%-2,68%-1,63%-1,12%-1,03%+0,24%
  • Goldregen - Pfizer-Chef erwartet eher jährliche Corona-Impfung als häufige Booster
  • EZB-Ratsmitglied erwartet Inflation in den nächsten beiden Jahren bei 2 vH
  • Institut - Europa droht eine jahrelange Stagflation
  • New York Times - Biden erwägt Truppenverlegung nach Osteuropa

Guten Morgen...Der archaisch, hypnotische Atem der US-Notenbanker hat den Angst-Virus auf die Anleger übertragen. Im Vorfeld der Sitzung der US-Notenbank, bei der Anleger eine Weichenstellung in Richtung Zinswende erwarten, reagierten die Investoren ziemlich nervös. Ökonomen rätseln angesichts einer Teuerungsrate von zuletzt 7% in den USA, ob die Währungshüter eine Erhöhung der Zinsen um einen Viertelprozentpunkt oder gar um einen halben Punkt ins Auge fassen. Einstweilen wird die Fed den Schlüsselsatz am Mittwoch aller Voraussicht nach noch in der Spanne von 0% bis 0,25% halten. Ein Kurssturz bei Netflix (-22%) hat die Stimmung der Anleger auch nicht gerade verbessert. Titel von Walt Disney (-7%), ViacomCBS und Roku wurden vom Netflix-Strudel unwiderstehlich mit nach unten gerissen. Diese Woche legen zudem Microsoft, Tesla und Apple Zahlen vor. Der Puls der Anleger schlägt schneller. Die neue Risikoscheu der Anleger drückte sich auch in einem schwachen Bitcoin-Kurs aus. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft warnt vor einer langen Phase wirtschaftlicher Stagnation bei gleichzeitiger hoher Inflation, also vor einer Stagflation. Oh, oh, oh, das US-Außenministerium weist Familienmitglieder der Botschaftsmitarbeiter in Kiew an, die Vertretung in der ukrainischen Hauptstadt zu verlassen. Der Moskauer Aktienindex RTS rutschte um mehr als 3% ab und hat seit Ende Oktober nun schon knapp 30% verloren. Lauterbach spricht sich dafür aus, schon heute über mögliche Öffnungsperspektiven zu reden. Wenn die Fallzahlen wieder runtergehen, und damit ist zu rechnen, wenn wir über diese Welle weg sind, dann kann es bei den Einschränkungen natürlich nicht bleiben, meinte der Gesundheitsminister. Taiwan hat gestern die schwerste Verletzung seiner Luftverteidigungszone durch chinesische Kampfflugzeuge seit Wochen gemeldet.





























Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,552%-0,462%0,09%0,37%
GBP0,555%0,000%1,45%1,36%
USD0,258%0,799%1,63%1,80%
JPY-0,021%0,000%0,02%0,11%
CHF0,000%0,000%0,02%0,26%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland-0,07%-0,18%-0,61%
UK1,17%0,97%0,87%
USA1,77%1,54%1,03%
Japan0,14%0,07%-0,07%
Schweiz-0,01%-0,13%-0,66%
EURUSD
USD1,1315-
CAD1,42321,2576
GBP*0,83561,3542
CHF1,03440,9139
AUD*1,58010,7159
JPY128,84113,83
SEK10,42069,2073
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,29
Öl Sorte Brent in USD/Fass88,53
Gold in USD/Feinunze1.837,70
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-1,59%4298,41
S&P 500-7,29%4766,18
NIKKEI-2,67%28791,71

Aktienindex RTS Moskau in Rubel mit Trend (SD +-0,7)

Aktienindex RTS Moskau in Rubel mit Trend (SD +-0,7)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA