Frühindikatoren 24.08.2021

Publizierdatum: 24. August 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf139 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
35.33614.9434.48015.8533.5884.1761.99525.51427.754
+0,61%+1,55%+0,85%+0,28%+0,91%+0,70%+0,30%+1,61%+0,95%
  • FDA - Mehr Daten zu BioNTech-Impfstoff bei unter Zwölf-Jährigen nötig
  • Home Office bei Beschäftigten der Finanzbranche laut Studie hoch im Kurs
  • Chinesische Firmen sollen für US-Börsengang mehr Informationen liefern
  • Ford verdoppelt Produktionsziel für Elektro-Pick Up F-150 Lightning

Guten Morgen...Now I can see that we've fallen apart, from the way that it used to be. No matter the distance

I want you to know: You are my fire, the one desire. But I can't reach to your heart. Das ist ein Zitat aus: I want it that way. Zwischen den USA und China liegt nicht nur ein Ozean, sie sind zwei Welten voneinander entfernt. Auf der US-Seite spekuliert man über weitere Maßnahmen gegen China. Auf der chinesischen Seite hat Präsident Xi die Marschrichtung ausgegeben, eine Umverteilung von Reich zu Arm zu starten. Wie das umgesetzt werden soll ist offen. Diese politischen Dinge hatten chinesische Aktien zuletzt stark unter Druck gesetzt. Egal wie groß die Distanz zwischen den beiden mittlerweile ist, es brennt noch ein Feuer für Chinas Aktien. Hoffnung gibt es immer. Die in Rede stehenden Aktien steigen heute jedenfalls in Hong Kong massiv an (Alibaba +5%, Baidu +7,6%, JD.com +10,1% (gute Zahlen), Daqo Shanghai +9,3%). Die chinesische Kartellbehörde hat den Kauf von Maxim durch Analog Devices überraschend zugelassen. Das wird vom Markt als ein Entspannungssignal gewertet. Ölwerte profitierten von einem Anstieg des Rohölpreises um etwa 5%. Der Impfstoff von Biontech/Pfizer hat in den USA die vollständige Zulassung erhalten (Biontech +9,6%). Pfizer will im Rahmen einer 2,26 Milliarden Dollar schweren Vereinbarung auch die restlichen Aktien des Krebs-Spezialisten Trillium (+189%) übernehmen. Der Nasdaq erreichte ein Rekordhoch. Sehr fein. Dem Aufschwung in der Euro-Zone ist im August etwas die Luft ausgegangen, wie aus dem vom Institut Markit IHS veröffentlichten Einkaufsmanagerindex für Industrie und Dienstleister hervorging. Spitzenreiter in der Währungsunion bleibt Deutschland. Stimmungsdämpfer waren die Ausbreitung der Delta-Variante und Lieferprobleme. Zugute kamen Firmen aber wenig überraschend die Corona-Lockerungen.





















Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,549%-0,494%-0,39%-0,12%
GBP0,067%0,213%0,67%0,80%
USD0,129%0,237%0,84%1,25%
JPY-0,098%0,056%-0,04%0,02%
CHF-0,775%-0,601%-0,49%-0,18%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,48%-0,58%-0,75%
UK0,54%0,20%0,13%
USA1,27%0,91%0,23%
Japan0,02%0,02%-0,13%
Schweiz-0,38%-0,449%-0,74%
EURUSD
USD1,1744-
CAD1,48501,2646
GBP*0,85471,3738
CHF1,07190,9125
AUD*1,62500,7226
JPY128,93109,78
SEK10,23848,7172
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d176,89
Öl Sorte Brent in USD/Fass69,02
Gold in USD/Feinunze1.801,86
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+17,55%3552,64
S&P 500+24,04%3756,07
NIKKEI-1,04%27444,17

Tech-Werte - Nasdaq in USD mit Trend (SD +-1 und +2,8)

Tech-Werte - Nasdaq in USD mit Trend (SD +-1 und +2,8)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA