Frühindikatoren 26.03.2021

Publizierdatum: 26. März 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
32.61912.9783.91014.6213.1023.8331.87228.36529.174
+0,62%+0,12%+0,52%+0,08%-0,98%+0,00%-0,58%+1,67%+1,55%
  • Natürlich nicht - EZB - Digitaler Euro nicht zur Durchsetzung tieferer Minuszinsen
  • Oh je - Bundesregierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland
  • Oh je - RKI meldet 21.573 Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 119,1
  • Alles so krank - Biden nennt Einschränkung des Wahlrechts durch Bundesstaaten krank

Guten Morgen...Während er las, verliebte ich mich in ihn, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos. John Green. Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Zuerst nimmt der Markt die Geldmengenentwicklung nur langsam auf, dann rettungslos. Die Börsen steigen. Es ist einfach so, dass die Geldmenge M3 zuletzt um 12,3% gewachsen ist. Das ist, als würde man ständig Holz in ein Lagerfeuer nachwerfen. Solange genug Brennstoff da ist, braucht man sich keine gesteigerten Sorgen machen, dass das Feuer ausgeht. Die US-Notenbank will nach dem Banken-Stresstest im Juni wahrscheinlich die Beschränkungen bei der Ausschüttung von Dividenden und Aktienrückkäufen für Geldhäuser lockern (Bank of America +2,1%). Sehr fein. Den US-Banken weht jetzt keine so steife Brise mehr entgegen. Der Börsentrübsal sollte seine Tage genießen, denn sie sind gezählt. Die Märkte kümmerten sich gestern nicht großartig um einen ganzen Rattenschwanz von Problemen. Die Blockade des Suez-Kanals durch ein festgefahrenes Containerschiff dauert nach Angaben eines Vertreters der ägyptischen Regierung entgegen anderer Einschätzungen höchstens noch drei Tage. Die Bundesregierung prüft, ob Reisen in beliebte Urlaubsgebiete im Ausland wegen der Corona-Pandemie vorübergehend unterbunden werden können. Kim Jong-un (vulgo: little Rocket Man) macht seinem Spitznamen alle Ehre, er hat einen Doppeltest eines neu entwickelten taktischen Lenkprojektils bekanntgegeben. Ein Sturm der Entrüstung chinesischer Internetnutzer gegen Nike (-3,4%) hat auch den Aktien europäischer Modefirmen zu schaffen gemacht. Zuvor hatte Nike mit seiner Distanzierung von Arbeitslagern in China den Ärger der chinesischen Social-Media-Nutzer auf sich gezogen. Der Nike Vorstand denkt in westlichen moralischen Kategorien, der Aufsichtsrat in Dollars.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,538%-0,487%-0,37%-0,03%
GBP0,088%0,162%0,63%0,96%
USD0,193%0,281%0,89%1,63%
JPY-0,076%0,052%-0,02%0,10%
CHF-0,759%-0,596%-0,41%0,03%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,38%-0,58%-0,72%
UK0,73%0,20%0,05%
USA1,63%0,91%0,13%
Japan0,08%0,02%-0,13%
Schweiz-0,21%-0,449%-0,78%
EURUSD
USD1,1780-
CAD1,48151,2572
GBP*0,85581,3763
CHF1,10710,9396
AUD*1,54560,7621
JPY128,68109,22
SEK10,17288,6342
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d172,58
Öl Sorte Brent in USD/Fass62,60
Gold in USD/Feinunze1.727,65
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+7,89%3552,64
S&P 500+7,92%3756,07
NIKKEI+4,22%27444,17

Nike in US-Dollar mit Trend (SD +-0,9)

Nike in US-Dollar mit Trend (SD +-0,9)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA