Frühindikatoren 26.11.2019

Publizierdatum: 26. November 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.0668.6323.13413.2463.1833.7082.11826.97523.373
+0,68%+1,32%+0,75%+0,63%+0,27%+0,55%+0,97%-0,07%+0,35%
  • US-Börsen erreichen neue Allzeitrekorde
  • EU-Ausschuss macht Weg für mehr US-Rindfleisch-Importe frei
  • US-Demokraten - Nächster Schritt im Trump-Verfahren nach dem Wochenende
  • US-Notenbank - Amerikaner zahlen wegen neuer China-Zölle drauf

Guten Morgen. Die Voodoo Götter sind erwacht. Es ist, als hätte sich ein dunkler Schatten der Angst über Europas Buchautoren gelegt. In der Spiegel Sachbuch-Bestsellerliste finden sich mit - Der größte Crash aller Zeiten - und - Weltsystemcrash - gleich zwei unheilvoll prophetische Bücher unter den Top 10. Die Teufelsmasken flüstern, dass die Börsen um 80% - und mehr (natürlich) - einbrechen. Eine Hyperinflation werde das Ersparte komplett entwerten. Oh, oh, oh, die Arbeitslosigkeit werde auf 10% bis 20% steigen. Ach ja, einen Neustart in Form einer Währungsunion soll es auch noch geben. Spätestens bis 2023. Mein Puls wird schneller. Europäische Privatanleger haben in den letzten zwei Jahren in bisher nie gekannten Ausmaß netto Aktienfonds und ETF auf Aktien verkauft. Ziemlich schlechtes Timing. Erst seit einigen Wochen hat sich das gedreht. Wann hat es je so einen Pessimismus innerhalb eines so großen Bullenmarktes gegeben? I lost count. Trotz alledem: Die US-Börsen schlossen auf Rekordständen. Party! Sentiment-Daten zeigen, dass zumindest die US-Anleger optimistisch gestimmt sind. Die USA und China vereinbarten, die Kommunikation über die verbleibenden Fragen der ersten Phase eines Deals aufrechtzuerhalten und erzielten einen Konsens über relevante Probleme, hieß es aus Chinas Handelsministerium. Sehr fein. Zusätzlich hob die Milliardenübernahme des US-Brokerhauses TD Ameritrade durch Charles Schwab die Stimmung. Für Auftrieb sorgte zudem die 16,2 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Tiffany durch LVMH. Dadurch gerate der Sektor verstärkt in den Fokus der Investoren und erfahre ein Repricing, so Analysten. Auch die Großakquisition von The Medicines für 9,7 Milliarden Dollar durch Novartis sorgte für Aufsehen. Der Vorsprung der regierenden Konservativen vor der Wahl in Großbritannien verhalf dem Pfund zu Gewinnen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,404%-0,280%-0,24%0,06%
GBP0,784%0,933%0,79%0,88%
USD1,919%1,942%1,52%1,64%
JPY-0,085%0,090%-0,07%0,04%
CHF-0,717%-0,525%-0,55%-0,25%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,35%0,25%-0,63%
UK0,70%1,27%0,51%
USA1,76%2,69%1,60%
Japan-0,09%0,00%-0,18%
Schweiz-0,58%-0,17%-0,78%
EURUSD
USD1,1014-
CAD1,46561,3306
GBP*0,85401,2895
CHF1,09760,9964
AUD*1,62400,6782
JPY120,02108,95
SEK10,60719,6287
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,09
Öl Sorte Brent in USD/Fass63,60
Gold in USD/Feinunze1.456,50
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+23,54%3.001,42
S&P 500+30,18%2.506,85
NIKKEI+22,32%20.014,77

S&P 500 in US-Dollar mit Trend (log. Darstellung)

S&P 500 in US-Dollar mit Trend (log. Darstellung)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA