Frühindikatoren 27.11.2018

Publizierdatum: 27. November 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
24.6407.0822.67311.3553.0333.1732.03826.30621.952
+1,46%+2,06%+1,55%+1,45%+0,44%+1,13%+1,21%-0,27%+0,64%
  • Börsen ziehen kräftig an
  • Supreme Court neigt zu Zulassung von Kartellklage wegen iPhone-Apps
  • Trump fordert von GM Produktionsstopp in China
  • Oh je - Trump zeigt sich zu Erhöhung von China-Zöllen entschlossen

Guten Morgen...1,1340 USD...Als würde man einen Roman von dostojewskihafter Tiefe- ein Gedicht über das schönste Wesen des Universums, der Elbenprinzessin Undómiel (Abendstern) aus dem Herr der Ringe Epos, schreiben. Dieser Börsentag ist pure Poesie. Na ja also nur ein Börsenkommentar. Der Markt ist in leidenschaftlicher Stille gestern trotz einer eigentlich ziemlich schlechten Nachrichtenlage angeführt von Amazon deutlich fester gegangen. Wow, der Nasdaq hat um über 2% zugelegt! Trump demonstriert Härte im Handelsstreit mit China. Er gehe davon aus, dass die bereits bestehenden Zölle auf chinesische Waren auf gleich 25% von bisher zehn Prozent erhöht werden, sagte er dem Wall Street Journal. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass er der Forderung der Volksrepublik nachkommen und auf eine Anhebung verzichten werde. Trump soll diese Woche am Rande des G20-Gipfels mit Chinas Chef Xi zusammenkommen. Trump erklärte, sollten die Verhandlungen erfolglos bleiben, würden zudem auch noch Zölle auf die verbliebenen China-Importe verhängt. Deshalb eigentlich pessimistisch gestimmte Ökonomen schauten etwas verdutzt in die CNBC Kameras, als sie dennoch den Börsenanstieg erklären sollten. Analysten setzen auf neue Rekordumsätze am Cypern Monday. Gestern wurde vor allem im Online-Handel um Schnäppchenjäger geworben (Amazon +5%). Außerdem griffen die Anleger bei Aktien aus jüngst gebeutelten Branchen wie Energie und Finanzwirtschaft zu. Unterstützung für die vielen in New York gelisteten Ölfirmen kam vom Rohöl. Dieses verteuerte sich nach dem Preissturz vom Freitag wieder etwas. GM (+5%) plant einen umfassenden Umbau. Mehrere Werke sollen geschlossen und Tausende Mitarbeiter in Nordamerika entlassen werden. Im Gefolge Ford (+3%) und Fiat (+7%). Europas Börsen machten dank versöhnlicher Töne aus der Peripherie im Haushaltsstreit Boden gut. Sehr fein.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,316%-0,146%0,29%0,89%
GBP0,892%1,141%1,37%1,58%
USD2,707%3,128%3,00%3,08%
JPY-0,111%0,116%0,07%0,25%
CHF-0,743%-0,533%-0,09%0,39%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,36%0,42%-0,64%
UK1,41%1,19%0,77%
USA3,05%2,41%2,83%
Japan0,09%0,05%-0,14%
Schweiz-0,06%-0,07%-0,73%
EURUSD
USD1,1340-
CAD1,50241,3245
GBP*0,88541,2807
CHF1,13140,9976
AUD*1,56680,7235
JPY128,64113,43
SEK10,30009,0799
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d160,74
Öl Sorte Brent in USD/Fass60,25
Gold in USD/Feinunze1.220,91
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E-9,45%3.503,96
S&P 500+5,76%2.673,61
NIKKEI+1,33%22.764,94

Amazon mit Regression in Log-Darstellung

Amazon mit Regression in Log-Darstellung

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA