Frühindikatoren 27.11.2019

Publizierdatum: 27. November 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.1228.6483.14113.2363.1923.7062.12026.88623.469
+0,20%-0,02%+0,22%-0,11%+0,02%-0,17%+0,07%-0,11%+0,41%
  • US-Börsen erreichen neue Allzeitrekorde
  • R.I.P. - Wiener Immobilienfirmen Immofinanz und S Immo begraben Fusionspläne
  • Oh, oh, oh Kahlschlag bei Audi - 9.500 Stellen weg
  • Kopf hoch - Stimmung der US-Verbraucher trübt sich zu Beginn der Weihnachtssaison ein

Guten Morgen. 4.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Ägypten. Der älteste bekannte Abschiedsbrief, nein, Abschiedshieroglyphe, wird verfasst. Der Brief ist bekannt unter dem Titel - Das Gespräch eines Lebensmüden mit seiner Seele. Wenn das mit den Handelsgesprächen so weitergeht, werde ich bald mal auch mit meiner Seele reden müssen. In Erwartung endlich greifbarer Ergebnisse der Handelsgespräche zwischen den USA und China haben sich Anleger vornehm zurückgehalten. Zumindest erreichte der Dow Jones ein neues Rekordhoch. Das ist so zauberhaft: Die Eiskönigin 2 spielte für Walt Disney (Aktie auf Rekordhoch) alleine am Eröffnungswochenende weltweit 350 Millionen Dollar ein. Außerdem zieht der neue Streaming-Dienst Disney+ im Schnitt eine Million neue Nutzer an. Nicht im Jahr sondern täglich. Die chinesische Regierung erzielte nach eigenen Angaben mit den USA einen Konsens über relevante Probleme. Die Gespräche würden fortgesetzt. Der Meinungsforschungsfirma Kantar zufolge verringerte sich der Vorsprung der Tories von Premierminister Johnson auf die oppositionelle Labour Party binnen einer Woche auf elf von 18 Prozentpunkten. Das Pfund tendierte schwächer. Analysten meinten, dass ein Labour-Sieg zwar einen sanfteren Brexit bedeuten würde, aber angeblich auch eine radikale sozialistische Politik. Labour-Chef Corbyn befürwortet unter anderem eine Verstaatlichung der Versorger. In London sorgte ein knapp 27-prozentiger Kurseinbruch der Traditionsfirma De La Rue für Aufsehen. Der 200 Jahre alte Hersteller der britischen Banknoten rutschte in die roten Zahlen und streicht die Dividende bis auf weiteres. Außerdem stellte die Firma das eigene Überleben infrage. Schatten. Licht: Die Aktionäre des Londoner Börsenbetreibers LSE (+2,3%) gaben grünes Licht für die 27 Milliarden Dollar schwere Übernahme des Datenanbieters Refinitiv.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,399%-0,279%-0,24%0,04%
GBP0,792%0,934%0,77%0,86%
USD1,909%1,942%1,51%1,62%
JPY-0,086%0,095%-0,08%0,02%
CHF-0,717%-0,526%-0,56%-0,26%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,37%0,25%-0,63%
UK0,64%1,27%0,50%
USA1,74%2,69%1,59%
Japan-0,11%0,00%-0,19%
Schweiz-0,58%-0,17%-0,76%
EURUSD
USD1,1009-
CAD1,46201,3280
GBP*0,85701,2845
CHF1,09870,9979
AUD*1,62480,6775
JPY120,16109,13
SEK10,56909,6001
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,45
Öl Sorte Brent in USD/Fass64,16
Gold in USD/Feinunze1.458,87
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+23,47%3.001,42
S&P 500+30,53%2.506,85
NIKKEI+22,67%20.014,77

Ein Graph wie Magie. Walt Disney in USD (log. Darstellung)

Ein Graph wie Magie. Walt Disney in USD (log. Darstellung)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA