Frühindikatoren 28.06.2022

Publizierdatum: 28. Juni 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
31.43811.5253.90013.1862.9943.5392.09522.05726.975
-0,20%-0,72%-0,30%+0,52%+0,88%+0,16%+0,70%-0,78%+0,39%
  • Macron - Saudi-Arabien und VAE können Öl-Produktion kaum steigern
  • Vier US-Großbanken heben nach Stresstest Dividende an
  • Siemens kauft Gebäude-Softwarefirma Brightly für 1,5 Mrd Euro
  • Berlin - Ministerium beziffert Corona-Hilfen für Unternehmen auf 130 Mrd. Euro

Guten Morgen...Nach den Lockdowns in Shanghai, dem russischen Krieg gegen die Ukraine und Rosamunde Pilcher auf ProSieben hat der technologielastige Nasdaq nachgegeben, nachdem er in der vergangenen Woche um 7,5% zugelegt hatte. Mut machte Investoren der von den lokalen Behörden ausgerufene Sieg über Corona in Shanghai. Tiefflug: Spirit Airlines (-8%) hat ihre Aktionäre aufgefordert, dem Übernahmegebot von Frontier (-11%) zuzustimmen. Der oberste Gerichtshof der USA hatte zuletzt nach fast 50 Jahren das landesweite Recht auf Abtreibung gekippt (Evofem +188%, Verhütungsmittel für Frauen). Nike (nachbörslich +1%) hat im letzten Quartal die Erwartungen beim Umsatz übertroffen. In Europa, im Nahen Osten und in Afrika erhöhten sich die Umsätze sogar. Im Großraum China gingen sie dagegen wegen der Corona-Lockdowns um 19% zurück. Der Nettogewinn fiel. Nike will Aktien im Volumen von 18 Mrd. Dollar zurückkaufen. Nach Bestehen des Stresstests der US-Notenbank haben die ersten großen US-Banken neue Pläne zur Kapitalausschüttung vorgestellt. Morgan Stanley kündigte Aktienrückkäufe im Volumen von bis zu 20 Mrd. Dollar und eine Erhöhung der Dividende an. Auch die Bank of America, State Street und Truist Financial wollen ihre Dividenden anheben. Die Gas-Speicher in Deutschland sind zu 60% voll. Ziel ist, die Speicher bis Anfang November zu mindestens 90% zu füllen. Bergbauaktien waren gefragt, nachdem die G7-Staaten ein globales Investitions-Programm für Infrastruktur im Volumen von knapp 600 Mrd. Dollar auf den Weg gebracht haben. Geplant sei zudem, die russischen Staatseinnahmen durch einen Preisdeckel für Öl aus Russland zu begrenzen. Der europäische Technologie-Investor Prosus (+15%) will sich zur Finanzierung eines gigantischen Aktienrückkaufs schrittweise von seiner Beteiligung am chinesischen Internet-Konzern Tencent trennen.























Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,218%0,948%2,00%2,30%
GBP1,643%0,000%2,90%2,74%
USD2,232%3,572%3,24%3,22%
JPY-0,028%0,000%0,23%0,51%
CHF0,000%0,000%1,56%2,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland1,54%-0,18%0,89%
UK2,39%0,972%2,01%
USA3,18%1,512%3,10%
Japan0,24%0,07%-0,05%
Schweiz1,35%-0,135%0,32%
EURUSD
USD1,0574-
CAD1,35911,2853
GBP*0,86161,2268
CHF1,01110,9562
AUD*1,52580,6927
JPY143,16135,39
SEK10,672510,0934
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d146,49
Öl Sorte Brent in USD/Fass116,53
Gold in USD/Feinunze1.826,14
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-17,67%4298,41
S&P 500-12,03%4766,18
NIKKEI-14,35%28791,71

Nike in USD mit Trend (SD +-0,6)

Nike in USD mit Trend (SD +-0,6)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA