Frühindikatoren 28.11.2019

Publizierdatum: 28. November 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf132 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.1648.7053.15413.2873.1833.7132.12726.92023.409
+0,15%+0,66%+0,42%+0,38%-0,26%+0,20%+0,34%-0,13%-0,12%
  • US-Börsen erreichen die üblichen neuen Allzeitrekorde
  • Oh, oh, oh, China bestellt wegen Trumps Hongkong-Gesetz US-Botschafter ein
  • Extremwetter - Stürme beeinträchtigen Thanksgiving-Reiseverkehr in den USA massiv
  • Oh, oh, oh, Whatsapp bald für Hunderttausende nicht mehr zu benutzen

Guten Morgen. Hong Kong, Demokratiebewegung. Es ist als würde Huysmans, der französische Autor der Dekadenz, persönlich von der Szenerie berichten. Besessen vom Verfall, besessen von allem was sich auflöst, geschwächt wird und stirbt. Es ist, als ob man nachts plötzlich von einem endlosen Strom von Tränen übermannt wird. Erschöpft und resigniert. Eine narrative Kraft kommt nun der Bewegung zur Hilfe. Auch wenn der Preis hoch sein mag. Hoffnung gibt es immer. Die USA haben den Bemühungen zur Bewahrung der Demokratie in der chinesischen Sonderverwaltungszone neuen Rückhalt gegeben. Trump unterschrieb überraschend zwei fast einstimmig vom Kongress beschlossene Gesetze, die die seit Monaten andauernden Proteste unterstützen sollen. Umgehend protestierte China und drohte mit Gegenmaßnahmen. Trump hatte sich bislang mit Kritik zurückgehalten. Er bemüht sich um eine Einigung in dem seit gut einem Jahr anhaltenden Handelskonflikt, die durch ein Inkrafttreten der Gesetze noch weiter erschwert werden dürfte. Nach US-Börsenschluss tendierte der Markt auch deshalb etwas schwächer. Der Preis der Freiheit. Fangen wir mit dem Besten an, was sich über die Börse sagen lässt. Die US-Börsen haben wie üblich neue Allzeithöchststände erreicht. Selbst die Deutsche Bank hat Kursgewinne verzeichnet und ist beim Abbau ihrer internen Bad Bank einen Schritt weiter gekommen und verkaufte Wertpapiere im Wert von rund 50 Milliarden Dollar an Goldman Sachs. Für Bewegung sorgten Fusionsspekulationen im Telekomsektor. Angeblich lotet die Deutsche Telekom mit Orange einen Zusammenschluss aus. Für gute Stimmung sorgte auch die überraschend gute zweite Schätzung zum US-Wirtschaftswachstum im dritten Quartal. Sehr fein. Hören wir mit dem Besten auf, was sich sagen lässt: Morgen haben Sie einen Vorteil und erhalten von einem Kollegen mal wieder einen normalen Marktbericht.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,400%-0,278%-0,26%0,03%
GBP0,795%0,934%0,79%0,88%
USD1,914%1,940%1,54%1,66%
JPY-0,087%0,096%-0,07%0,04%
CHF-0,716%-0,526%-0,55%-0,31%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,37%0,25%-0,63%
UK0,68%1,27%0,51%
USA1,77%2,69%1,63%
Japan-0,09%0,00%-0,17%
Schweiz-0,63%-0,17%-0,76%
EURUSD
USD1,1006-
CAD1,46261,3289
GBP*0,85051,2941
CHF1,09970,9988
AUD*1,62670,6765
JPY120,49109,47
SEK10,54229,5750
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,35
Öl Sorte Brent in USD/Fass63,80
Gold in USD/Feinunze1.456,63
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+23,71%3.001,42
S&P 500+31,11%2.506,85
NIKKEI+22,03%20.014,77

Ein Graph wie ein EKG. Deutsche Telekom

Ein Graph wie ein EKG. Deutsche Telekom

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA