Frühindikatoren 29.03.2022

Publizierdatum: 29. März 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.95614.3554.57614.4173.2653.8872.14121.82428.147
+0,27%+1,31%+0,71%+0,78%-0,09%+0,50%-0,15%+0,64%+0,73%
  • Amnesty: Drangsalierung der Zivilgesellschaften hat 2021 zugenommen
  • Brutales Militär - Nato - Russland setzt in Ukraine Streubomben ein
  • Indonesische Staatsfirma - Könnten günstig russisches Öl kaufen
  • Kreml-Sprecher - Setzen Atomwaffen nur bei Existenzbedrohung ein

Guten Morgen... Der Reporter stellt dem Hundertzehnjährigen die unvermeidliche Frage: Worauf führen Sie Ihr langes Leben zurück? Das kann ich noch nicht sagen, meint der Greis, ich verhandle noch mit zwei Frühstücksflockenfirmen und einem Fruchtsaftfabrikanten. Worauf ist die feste Börse zurückzuführen? Wir verhandeln noch mit einem Aktiensplitt und dem Rentenmarkt, der wieder fester tendierte. Die Börse hat nach einem geplanten Aktiensplit bei Tesla (+7,2%) um einen Gang hochgeschaltet. Ein deutlicher Rückgang beim Ölpreis setzte unterdessen die Öl-Branche unter Druck (Brent-Öl -9%). Shanghai hat wegen Corona einen Lockdown verhängt. Zuletzt sorgte die Aussicht auf höhere Zinsen noch für Rückenwind bei US-Banken. Morgan Stanley stufte die herab, weil die erwarteten Zinsschritte der US-Notenbank bereits eingepreist seien. Unterdessen ist der Anleihenmarkt vom Kreislaufstillstand ins Leben zurückgeholt worden. Russland würde nach den Worten von Präsidialamtssprecher Peskow nur im Fall einer Existenzbedrohung Atomwaffen einsetzen, nicht wegen des Kriegs in der Ukraine. Biden hat den Kongress um die höchsten Militärausgaben gebeten, die die USA in Friedenszeiten je hatten. Zudem schlägt er höhere Steuern für Unternehmen und Milliardäre vor. Das Defizit für das kommende Budget-Jahr soll unter dem des Vorjahres liegen. Die schwedische Ministerpräsidentin hat angesichts einer möglichen russischen Bedrohung betont, dass ihr Land dann militärisch eingreifen würde. Seit wir der EU beigetreten sind, sind wir nicht mehr wirklich neutral, sagte sie. Auch Schweden will die Militärausgaben deutlich erhöhen. Putin ist einem hochrangigen Vertreter des US-Außenministeriums zufolge offenbar nicht zu Kompromissen bereit, um den Krieg in der Ukraine zu beenden. Die deutsche Baubranche befürchtet, dass wegen des Ukraine-Kriegs Baustoffe Mangelware bleiben.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,477%-0,127%0,97%1,20%
GBP1,045%0,000%2,14%1,93%
USD0,996%2,199%2,63%2,53%
JPY-0,005%0,000%0,21%0,42%
CHF0,000%0,000%0,58%0,94%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland0,59%-0,18%-0,11%
UK1,62%0,972%1,37%
USA2,48%1,512%2,41%
Japan0,25%0,07%-0,02%
Schweiz0,60%-0,135%-0,14%
EURUSD
USD1,0980-
CAD1,37461,2517
GBP*0,83881,3090
CHF1,02530,9335
AUD*1,46720,7484
JPY135,61123,48
SEK10,41529,4861
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d158,32
Öl Sorte Brent in USD/Fass111,26
Gold in USD/Feinunze1.923,31
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-9,57%4298,41
S&P 500-0,60%4766,18
NIKKEI-5,66%28791,71

Rohöl Sorte Brent je Fass in US-Dollar

Rohöl Sorte Brent je Fass in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA