Frühindikatoren 29.06.2021

Publizierdatum: 29. Juni 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.28314.5014.29115.5543.4414.0901.98729.01328.762
-0,44%+0,98%+0,23%-0,34%-1,17%-0,75%-0,83%-0,87%-0,98%
  • Deutsche Importpreise mit stärkstem Anstieg seit Ölkrise 1981
  • Banker - Firmenchefs rüsten sich für Angriffe von aktivistischen Investoren
  • US-Leitbörse - Rekordlauf des S&P 500 Index setzt sich fort
  • Richter weist US-Wettbewerbsklage gegen Facebook ab

Guten Morgen... So kaltes Wasser, wie das da unten, das ist wie tausend Stiche, die man am ganzen Körper spürt. Man kann nicht mehr atmen, man kann an nichts mehr denken. An nichts, mal abgesehen von dem Schmerz. Wenn du springst, dann spring ich auch! Zitiert aus Titanic. Wenn die chinesische Wirtschaft so anspringt, wie das erhofft wird, dann wird die Weltwirtschaft auch anspringen. Die Anleger denken derzeit an nichts anderes, als an die Wachstumsverheißung, mal abgesehen von dem Virus. Die wirtschaftliche Erholung in China könnte in diesem Jahr noch stärker ausfallen als bisher angenommen. Die Weltbank hob ihr Wachstumsziel auf sagenhafte 8,5% (!) an. Chinas Wirtschaft erhitzt sich schneller als das Mittelmeer. Biden ist von Veto-Plänen gegen die überparteiliche Einigung auf das 1,2 Billionen US-Dollar schwere Konjunkturprogramm abgerückt, falls ein weiterer Ausgabenplan der Demokraten nicht auch den Kongress passieren sollte. Microsoft, Nvidia und auch Facebook erklommen neue Rekordhöhen. Allzeithöchststände an den Börsen haben mittlerweile ungefähr den Neuigkeitswert eines Telefonbuches. Facebook (+4,2%) waren erstmals mehr als ein Billion US-Dollar wert. Grund war eine abgewiesene Klage der Handelsbehörde FTC. Damit erlitt die US-Regierung einen Rückschlag bei ihrem Versuch, die Zerschlagung des Konzerns zu erreichen. Die FTC habe nicht zeigen können, dass Facebook ein Monopol im Markt für soziale Netzwerke habe, argumentierte der Richter. Der Staat läuft Sturm gegen Facebook, aber er läuft Sturm ohne Stürmer. Intellia (+50%) hat für die gentechnische Crispr-Methode bahnbrechende klinische Daten einer laufenden Phase-I-Studie bekannt gegeben. Das ist ziemlich aufregend, weil es die ersten klinischen Daten sind, die die Sicherheit und Wirksamkeit der In-vivo-CRISPR-Genom-Editierung beim Menschen belegen sollen. Wow.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,543%-0,480%-0,25%0,10%
GBP0,080%0,180%0,72%0,97%
USD0,147%0,248%0,94%1,42%
JPY-0,078%0,047%-0,03%0,07%
CHF-0,754%-0,590%-0,37%0,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,19%-0,58%-0,66%
UK0,74%0,20%0,08%
USA1,49%0,91%0,25%
Japan0,05%0,02%-0,11%
Schweiz-0,19%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1918-
CAD1,47081,2341
GBP*0,85901,3873
CHF1,09630,9198
AUD*1,57650,7557
JPY131,74110,55
SEK10,14908,5159
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d172,26
Öl Sorte Brent in USD/Fass74,45
Gold in USD/Feinunze1.777,86
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+15,13%3552,64
S&P 500+17,07%3756,07
NIKKEI+0,36%27444,17

Facebook in US-Dollar mit Trend (SD +-0,9)

Facebook in US-Dollar mit Trend (SD +-0,9)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA