Frühindikatoren 31.12.2019

Publizierdatum: 31. Dezember 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.4628.9463.22113.3373.2133.7482.17028.19023.657
-0,64%-0,67%-0,58%-0,66%-0,8%-0,89%-0,75%-0,46%-0,76%
  • Ausser Kontrolle - Flammeninferno in Australien spitzt sich zu
  • Moskauer Börse schließt knapp behauptet, aber mit Jahresplus von 45%
  • Nestle startet neues milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm
  • Presse - China und USA unterzeichnen Handelsabkommen binnen Tagen

Guten Morgen! No matter the distance I want you to know, you are the one desire. Can't reach to your heart. No matter the distance, deep down inside of me, you are my fire. Zitation aus: I want it that way. Die Aktien bleiben weiter die Sehnsucht, das Feuer der Anleger. Zwischen der Performance am Aktien- und am Rentenmarkt liegt kein Riss mehr vor, sondern ein Krater. Der deutsche Aktienmarkt legte 2019 so stark zu wie seit sieben Jahren nicht mehr. Der Dax weist binnen Jahresfrist ein Plus von 26,3% aus. Im gesamten Jahrzehnt liegt das Plus bei gut 122%! Chinas Vize-Ministerpräsident will laut Presseberichten noch in dieser Woche in die USA reisen, um das Handelsabkommen zu unterzeichnen. Sehr fein. Der chinesische Elektroautohersteller Nio (+54%) profitiert derzeit von der starken Nachfrage nach seinen Autos und hat mehr Umsatz erwirtschaftet als erwartet. Auch sehr fein. In Europa wird an den Märkten mit einer verstärkten Regulierung zum Thema Ethik gerechnet. Der Klimawandel schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran. Bis zum Spätsommer wüteten tropische Wirbelstürme erst im südöstlichen Afrika, dann in Indien, Sri Lanka und Bangladesch und schließlich in der Karibik. Europa erlebte den nächsten Hitzesommer nach 2018 mit neuen Temperaturrekorden in Frankreich oder Deutschland. Während sich enorme Waldbrände durch Tasmanien, Alaska, Sibirien und das Amazonasgebiet fraßen, gingen in Europa ungewöhnlich viele Bäume an den Folgen der Hitze zugrunde. Zugleich gab es in den USA ebenso wie in Südeuropa und Zentralasien heftige Starkregen. In Australien begann und endete das Jahr mit neuen Rekord-Hitzewellen. In einigen Regionen sank das Thermometer für bis zu 40 Tage nicht mehr unter 40 Grad Celsius. Australische Medien sprechen von einer Apokalypse. Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2020!

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,388%-0,240%-0,12%0,20%
GBP0,792%0,989%0,93%1,07%
USD1,909%2,001%1,67%1,81%
JPY-0,047%0,108%0,01%0,10%
CHF-0,690%-0,487%-0,43%-0,11%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,19%0,25%-0,60%
UK0,86%1,27%0,60%
USA1,89%2,69%1,57%
Japan-0,01%0,00%-0,13%
Schweiz-0,47%-0,17%-0,73%
EURUSD
USD1,1206-
CAD1,46161,3048
GBP*0,85431,3114
CHF1,08460,9676
AUD*1,59910,7008
JPY121,80108,67
SEK10,47959,3487
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,61
Öl Sorte Brent in USD/Fass66,60
Gold in USD/Feinunze1.523,07
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+24,87%3.001,42
S&P 500+31,50%2.506,85
NIKKEI+21,99%20.014,77

DAX 2010er Jahre mit Trend (SD +-1)

DAX 2010er Jahre mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA