Nachhaltigkeit in der Schoellerbank

Vom Bio-Eck im Supermarkt zum Schoellerbank Ethik Vorsorge Fonds bei der Veranlagung. Der Trend geht in Richtung Nachhaltigkeit. Unser Handeln und Wirtschaften wird zunehmend durch den schonenden Umgang mit Ressourcen bestimmt. Schnell ist dabei die Rede von Nachhaltigkeit und Ethik. Doch was genau verbirgt sich hinter den beiden Begriffen?
Nachhaltigkeit - die Geschichte
Der Rat für nachhaltige Entwicklung hat Nachhaltigkeit folgendermaßen definiert: "Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen." Das Prinzip ist keineswegs neu. Als Schöpfer der Nachhaltigkeit beruft man sich auf Hans Carl von Carlowitz, Oberberghauptmann vom kursächsischen Hof in Freiberg. Dieser forderte 1713 in seinem Werk "Sylvicultura oeconomica", dass immer nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmäßige Aufforstung durch Säen und Pflanzen wieder nachwachsen könnte. Produkte für nachhaltige Investments basieren oftmals auf einer Analyse der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung eines Unternehmens, welche u.a. die Unternehmensführung, das Risikomanagement, das Branding, die Maßnahmen zur Minderung des Klimawandels sowie die Standards in der Zulieferungskette und die Arbeitsbedingungen bewertet.
Ethik in der Wirtschaft
Eine Nische im Universum der nachhaltigen Anlagen stellen ethische Investments dar. Humanität, Solidarität und Verantwortung sind die zentralen Werte, wobei die Folgen wirtschaftlichen Handelns auf andere Menschen und die Umwelt einer Rechtfertigung unterzogen werden. Dabei ist es nicht Aufgabe der Wirtschaftsethik Handlungsanweisungen auszuarbeiten. Ihre Funktion ist vielmehr die einer Orientierungshilfe und dadurch einer kritischen Analyse.
Von ethischen Ratingagenturen oftmals ausgeschlossen werden Unternehmen, die in den Bereichen Kernenergie, Genmanipulation, Alkohol, Verhütung, Pornographie, Glücksspiel, Tabak und Militär tätig sind. Dabei ergibt sich fast zwangsläufig eine gewisse Abgrenzung zwischen ethischen und nachhaltigen Investments. Auf diesem Gebiet arbeiten wir mit Experten zusammen und lassen unsere Kunden mit spezialisierten Produkten daran teilhaben.
Run auf ethische und nachhaltige Investments hält an!
In den letzten Jahren hat sich die Nachfrage ethischer Produkte deutlich erhöht, was uns zeigt, dass wir nicht nur frühzeitig ein spannendes Thema ausgemacht haben, sondern dieses mit unseren ethischen Produkten auch optimal besetzen können. Neben dem hauseigenen Fonds im Ethik-Bereich bieten wir auch maßgeschneiderte Lösungen in der individuellen Vermögensverwaltung auf Einzeltitelbasis an.
Die Schoellerbank beschreitet einen nachhaltigen Weg in Sachen Ethik
Beim Thema Ethik arbeitet die Schoellerbank eng mit ECPI zusammen. ECPI wurde bereits 1997 gegründet und zählt zu den renommiertesten Rating-Agenturen im Ethik-Bereich. Dass diese Zusammenarbeit erfolgversprechend ist, zeigen die letzten Auszeichnungen des Schoellerbank Ethik Vorsorge Fonds. Wir werden uns auf diesen Lorbeeren jedoch nicht ausruhen. Nachhaltigkeit ist ein stetiger Prozess, bei dem ein kontinuierliches Herantasten an das Optimum unser Ziel ist.
Author: Alexander Adrian

VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA