Frühindikatoren 19.01.2023

Publizierdatum: 19. Januar 2023

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.29710.9573.99115.1823.3424.1742.25021.66726.405
-1,81%-1,24%-1,56%-0,03%+1,43%+0,00%-0,28%-0,05%-1,44%
  • Crash, Boom, Bang - Dow Jones Index verliert 1,8%
  • Danger Zone - Fed-Konjunkturbericht - US-Firmen pessimistisch für 2023 gestimmt
  • Westliches Interesse an Kaukasus-Konflikt - Russland will Truppen schicken
  • Chinas Pharmaindustrie will Medikamentenproduktion verdreifachen

Guten Morgen...Schon wieder unverkennbar dieser Beat. Das nimmt mir, was mich auf den Beinen hält. Schon wieder fall ich bodenlos hinab. Ich hatte dich vergraben. Irgendwo. Alles was gestern war ist jetzt wieder da. Aus: Melodie, K. Ott. Der Markt hatte die Rezessionssorgen schon begraben. Jetzt ist alles wieder da. Den Rückgang bei der US-Industrieproduktion und größere Umsatzeinbußen der US-Einzelhändler als erwartet hat der Markt schlecht verkraftet. Es haben bislang 33 der S&P 500-Unternehmen ihre Zahlen vorgelegt. Davon haben zwei Drittel die Prognosen übertroffen. Half nicht viel. Der Markt tendierte deutlich schwächer. Der S&P 500 Index befindet sich technisch in einem Abwärtstrend. US-Firmen blicken laut der Fed pessimistisch auf das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr. Per Saldo erwarteten die Firmen in den nächsten Monaten nur eine geringe Zunahme, teilte die US-Notenbank mit. Die Fed muss aus Sicht von Loretta Mester (Fed-Mitglied) im Kampf gegen die Inflation die Zinsen ein wenig über die Spanne von 5% bis 5,25% anheben. Der aktuelle Leitzins liegt zwischen 4,25% und 4,50%. Der Markt rechnet damit, dass die Fed auf ihrer nächsten Sitzung beschließen wird, die Leitzinsen nur um einen viertel Prozentpunkt anzuheben, da die Inflation inzwischen bereits ihren Höhepunkt überschritten zu haben scheint. Am Rohölmarkt zogen die Preise nach Prognosen der IEA an. Die Aufhebung der strikten Corona-Maßnahmen in China werde die weltweite Ölnachfrage in diesem Jahr auf ein neues Rekordhoch (!) steigen lassen, erklärte die IEA. Experten meinten, global reagieren die Verbraucher auf den Klimawandel offensichtlich noch nicht. Der China-Optimismus trieb auch andere Rohstoffe an. Eine Erweiterung der jüngsten Bestellung von Delta Air verlieh der Airbus-Aktie Flügel. Überraschend starke Umsätze setzten den Chiphersteller ASM (+10%) unter Strom.



Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR2,342%3,311%2,61%2,58%
GBP4,043%0,000%3,89%3,61%
USD4,808%5,364%3,40%3,26%
JPY0,000%0,000%0,41%0,78%
CHF0,000%0,000%1,43%1,60%
10-jährige BondsRenditeper 30.12.20222-jährige Bonds
Deutschland2,03%2,56%2,45%
UK3,31%3,67%3,45%
USA3,33%3,83%4,05%
Japan0,41%0,42%0,00%
Schweiz1,09%1,62%1,18%
EURUSD
USD1,0796-
CAD1,45711,3493
GBP*0,87471,2343
CHF0,98920,9161
AUD*1,56360,6904
JPY138,03127,81
SEK11,161910,3358
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d140,30
Öl Sorte Brent in USD/Fass83,97
Gold in USD/Feinunze1.909,54
IndexYTD in EUR30.12.2022
STOXX50E+10,02%3794
S&P 500+3,03%3840
NIKKEI+2,86%26094

Leitindex S&P 500 in US-Dollar

Leitindex S&P 500 in US-Dollar
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA