Frühindikatoren 24.01.2023

Publizierdatum: 24. Januar 2023

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.63011.3643.97315.1033.3204.1512.23422.04527.299
+0,76%+2,01%+1,19%+0,46%+0,67%+0,75%+0,15%+1,82%+1,46%
  • Südafrika stellt sich überraschend auf die Seite von Russland
  • Stoltenberg weist Erdogan-Drohung gegen Schweden zurück
  • Lagarde: EZB behält Zinserhöhungskurs im Kampf gegen Inflation bei
  • Uhrenkonzern Swatch hofft 2023 auf Rekordumsatz

Guten Morgen...Schenk' dir 'n Song zum Geburtstag. Sind die Scheiben beschlagen, dann schreib' ich deinen Namen. Machst die schönsten kleinen Fehler. Bist irgendwie anders, ich finde dir steht das. Wenn du wüsstest was abgeht, wenn du einfach nur da stehst. Immer wenn wir uns sehen bleibt mein Herz wieder stehen. Aus: Immer wenn wir uns sehen. Immer wenn der Markt vor einer Flut an Firmenbilanzen steht, machen die Märkte die schönsten kleinen Zuckungen. Der Markt hat zum zweiten Mal in Folge fester tendiert. Sehr fein! Gefragt waren vor allem Technologiewerte. Ein Thema in diesem Sektor bleibt die laufende Entlassungswelle. Nach Microsoft, Amazon und der Google-Mutter Alphabet folgte nun Spotify (+2%) mit der Ankündigung, etwa 6% seiner Belegschaft entlassen zu wollen. Microsoft, Tesla und Boeing veröffentlichen nun ihre Zahlen. Wir sind schon atemlos in der Erwartungshaltung. Rasant nach oben ging es bei den Chipherstellern. Qualcomm, AMD und Western Digital (+9%, mögliche Fusion mit Kioxia?) zogen z.B. kräftig an. Den Aromenhersteller Symrise (gegen den Trend -6%) können die Aktionäre:innen derzeit nicht so gut riechen. Die Firma war mit Abstand größter Verlierer im Dax. Spekulationen auf weitere Zinserhöhungen in Europa setzten zeitweise den Dollar unter Druck. Während sich in Europa die Hinweise auf zwei weitere Zinserhöhungen um jeweils 50 Basispunkte mehrten, rechnet der Markt bei der US-Notenbank nur noch mit kleineren Zinsschritten. Microsoft kündigte eine weitere milliardenschwere Investition in OpenAI an. OpenAI steht hinter dem Chatbot GPT, einer Künstlichen Intelligenz, die in natürlicher Sprache auf Fragen antwortet und auf Kommando Prosa, Poesie oder wissenschaftlich angehauchte Berichte erzeugen kann. Wow! Auch Finanzmarktberichte? Ich ahne das Unheil nahen. Ich bin schon bald meinen Job los.


Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR2,449%3,345%2,86%2,78%
GBP4,088%0,000%3,88%3,68%
USD4,818%5,342%3,61%3,43%
JPY0,000%0,000%0,43%0,82%
CHF0,000%0,000%1,57%1,77%
10-jährige BondsRenditeper 30.12.20222-jährige Bonds
Deutschland2,20%2,56%2,61%
UK3,36%3,67%3,44%
USA3,51%3,83%4,23%
Japan0,41%0,42%0,00%
Schweiz1,23%1,62%1,13%
EURUSD
USD1,0884-
CAD1,45311,3350
GBP*0,87751,2402
CHF1,00260,9211
AUD*1,54440,7046
JPY141,62130,10
SEK11,111910,2138
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d137,97
Öl Sorte Brent in USD/Fass87,92
Gold in USD/Feinunze1.938,64
IndexYTD in EUR30.12.2022
STOXX50E+9,41%3794
S&P 500+1,73%3840
NIKKEI+3,64%26094

Microsoft mit Trend (SD +-0,7) in US-Dollar

Microsoft mit Trend (SD +-0,7) in US-Dollar
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA