Schoellerbank: Wir setzen ein Zeichen für die Umwelt!

Anlässlich des Umweltzeichen-Tages am 5. Juni sowie des 30-jährigen Jubiläums des Österreichischen Umweltzeichens setzt die Schoellerbank unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit“ ein Zeichen und informiert Kunden und Interessenten: Unser tägliches Handeln und Wirtschaften wird vom schonenden, nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bestimmt. Auch bei unseren Produkt- und Serviceangeboten nehmen die Themen Nachhaltigkeit und Ethik eine immer wichtigere Rolle ein.

Zu den indirekten Umweltaspekten zählt die Empfehlung von Wertpapieren mit positivem ESG-Rating (Environmental, Social & Governance). Daher empfehlen wir unseren umweltbewussten Kunden in der Regel nachhaltige Wertpapiere sowie Investmentsfonds. Nachhaltige Investments werden in der Schoellerbank bereits seit 2003 vorangetrieben. Unsere Asset-Manager haben sich in den vergangenen Jahren mit diversen Anbietern im ESG-Bereich zusammengetan, um für unsere Kunden die bestmöglichen Responsible-Investment-Lösungen zu finden. Gegen Ende des Jahres 2019 erfolgte nun der nächste Schritt, indem der weitere Weg mit dem Marktführer, der renommierten Ethik-Agentur ISS ESG, bestritten wird. Der neue Partner verfügt über international anerkanntes Fachwissen in sämtlichen Bereichen rund um nachhaltige und verantwortungsvolle Investments. Hierzu zählen beispielsweise Themen wie Klimawandel, UN Sustainable Development Goals (SDG), Biodiversität, Menschenrechte, Arbeitsstandards, Korruption und kontroverse Waffen.

Durch die Partnerschaft mit ISS ESG ist es den Kunden der Schoellerbank zudem möglich, nach den Kriterien der österreichischen Bischofskonferenz (FinAnKo – „Richtlinie Ethische Geldanlagen der Österreichischen Bischofskonferenz und der Ordensgemeinschaften Österreich, 2018) zu veranlagen. Generell nutzen wir die Nähe zu unseren Kunden und kreieren maßgeschneiderte Produkte, die sich einer großen Nachfrage erfreuen. Hierbei sind vermehrt nachhaltige Produkte gefragt. Zur Unterstützung unserer Vertriebsbemühungen werden regelmäßig folgende Veranstaltungen bzw. Aktivitäten in der Schoellerbank durchgeführt:

  • Workshops zum Thema FinAnKo mit Fachexperten
  • Trainings für Führungskräfte zum Thema Nachhaltigkeit
  • Quartalsmäßiger Erfahrungsaustausch innerhalb der Ethik-Gruppe (ex Klerus-Gruppe), um die Kompetenz der Kundenberater stetig zu erweitern
  • Produktseitig werden auch Investmentmöglichkeiten mit Referenzen auf Nachhaltigkeitsindices entwickelt und unseren Kunden angeboten

Zusammen mit unserem Partner für Nachhaltigkeit werden die Portfolios kontinuierlich auf die Einhaltung der entsprechenden ESG-Kriterien überprüft. Dabei erfolgt die permanente Anpassung der Portfolios an die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Der mehrfach ausgezeichnete Publikumsfonds Schoellerbank Ethik Vorsorge erreichte im vergangenen Jahr eine positive Jahresperformance von 16,37 %, bei einem ausgewogenen Aktien- und Anleihenmix. Damit zeigt sich, dass sich Nachhaltigkeit und Rendite keineswegs ausschließen, sondern Hand in Hand gehen − was auch in diversen Studien belegt wurde. Durch die Umstellung auf ISS ESG kam es zu einer Umstellung des Portfolios des Schoellerbank Ethik Vorsorge, womit der Fonds nun nicht nur für ESG-Anleger interessant ist, sondern auch die FinAnKo-Kriterien für kirchliche Institutionen erfüllt.

Schoellerbank Vorsorgefonds – Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen

Der Schoellerbank Vorsorgefonds veranlagt ausschließlich in erstklassige Euro-Anleihen. Es kommen nur österreichische Emittenten in Betracht. Der Fonds ist zur Wertpapierdeckung von Pensionsrückstellungen geeignet und mündelsicher. Die Titelauswahl erfolgt nach dem bewährten Schoellerbank AnleihenRating, wobei ausschließlich in Wertpapiere bester Bonität österreichischer Emittenten investiert wird. Die Ausrichtung der Fondspolitik gestaltet sich aktiv durch Steuerung der Laufzeiten und Bonitäten der Emissionen. Die aktuelle Situation bzw. Erwartung an den Anleihenmärkten bildet hierbei die Entscheidungsgrundlage für das Fondsmanagement. Der Schoellerbank Vorsorgefonds steht für verantwortungsvolle Geldanlage und trägt seit 2018 das Österreichische Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte.

Das Jahr 2019 zeigte sich für die Investoren der Vermögensverwaltung nach ESG-Grundsätzen sowie Nachhaltigkeitsaspekten aufgrund der guten Marktentwicklung von einer äußerst freundlichen Seite. Das Volumen an nachhaltigen Produkten konnte einmal mehr zweistellig gesteigert werden (Abbildung 1).

Abbildung 1: „Schoellerbank-5-Säulen-Modell“ – Volumen in EUR im Bereich der Nachhaltigkeit

"In der Schoellerbank übernehmen wir aktiv Verantwortung für die Umwelt und den Klimaschutz. Als Teil der UniCredit unterstützen wir beispielsweise die Global Week of Climate Action und bekennen uns damit zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Wir prüfen laufend unsere Unternehmensrichtlinien, z. B. die Car-Policy, in Bezug auf den Klimawandel. Zu den direkten Umweltaspekten zählen der Energie- und Wasserverbrauch sowie der schonende Umgang mit Rohstoffen durch Ressourcenvermeidung und lückenloser Abfalltrennung. Bei unserer EDV-Ausrüstung setzen wir auf eine umweltschonende Infrastruktur, hierzu zählt auch die elektronische Archivierung und Weiterverarbeitung von Unterlagen. Zur Vermeidung von Dienstreisen nutzen wir bereits seit dem Jahr 2002 ein flächendeckendes Videokonferenznetz, an das jeder unserer 10 Standorte angeschlossen ist", sagt Mag. Dieter Hengl, Vorstandsvorsitzender der Schoellerbank.

VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA