Der Börsianer: Schoellerbank beste Privatbank Österreichs 2017

TEST: ÖSTERREICHS BESTE UNTERNEHMEN DER FINANZBRANCHE 2017

FINANZBRANCHE IM HÄRTETEST

  • Die Auszeichnung wird nach qualitativen und quantitativen Methoden in einem dreisäuligen Scoring-Modell ermittelt
  • Insgesamt nahmen 140 Teilnehmer aus der Finanzbranche teil
  • 13 Gesamt- und Rubriksieger aus den fünf Branchen Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften sowie Pensions- und Vorsorgekassen prämiert
  • Schoellerbank wurde zum dritten Mal in Folge zur besten Privatbank Österreichs gekürt 

Ein objektives Ranking der österreichischen Finanzbranche ist ein wichtiger Leitfaden für alle Stakeholder der Unternehmen. Das Finanzmagazin Börsianer hat dafür zum dritten Mal 140 Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften sowie Pensions- und Vorsorgekassen einem Härtetest unterzogen, um die Besten der Branche zu küren. Die unabhängige Auszeichnung wurde nach qualitativen und quantitativen Methoden in einem dreisäuligen Scoring-Modell (erstens Peergroup, zweitens Kennzahlen, drittens Redaktion) ermittelt. 13 Gesamt- und Rubriksieger dürfen sich 2017 über Spitzenplätze freuen.

Beste Unternehmen der Finanzbranche 2017

Ein Vergleich zum Test im Vorjahr zeigt laut Börsianer-Chefredakteur Dominik Hojas, „dass sich 2017 vor allem offensive Unternehmensstrategien ausgezahlt haben und mutige Unternehmensführung belohnt wurde.“ Die Gruppe der fünf Branchensieger bilden Oberbank AG, 3 Banken Generali Investment, Helvetia Versicherungen AG, VBV Pensionskasse AG und Fair Finance Vorsorgekasse AG. Darunter befindet sich mit der VBV Pensionskasse AG das Unternehmen mit dem höchsten Gesamtscoring aller Teilnehmer. Über Siege in den Teilrubriken dürfen sich folgende Unternehmen freuen: Oberbank AG (Beste Universalbank), Schoellerbank AG (Beste Privatbank), Easybank AG (Beste Direktbank), Kommunalkredit Austria AG (Beste Spezialbank), S-Bausparkasse (Beste Bausparkasse), 3 Banken Generali Investment (Beste inländische Fondsgesellschaft), JP Morgan Asset Management (Beste ausländische Fondsgesellschaft) und Österreichische Hagelversicherung (Beste Spezialversicherung). Alle Sieger sowie Zweit- und Drittplatzierte dürfen sich ab sofort mit der offiziellen Plakette schmücken.

Eine gute Geschäfts- bzw. Produktentwicklung, eine gute Reputation am Markt sowie qualitativ ausgefüllte Fragebögen waren für eine gute Bewertung auschlaggebend. Die Unternehmen hatten es also selbst in der Hand. Das spiegelt sich auch bei der Hypo NOE Bank AG, Kommunalkredit Austria AG, Raiffeisen Bank International AG oder der Ergo Versicherung AG wider. Sie alle haben aus eigener Kraft den Turnaround geschafft und 2017 ausgezeichnet abgeschnitten.

Objektives Scoring für hohe Glaubwürdigkeit und Transparenz

Die besten Unternehmen des goldenen Rankings wurden mit Hilfe eines dreisäuligen Scoring-Modells ermittelt. In jeder der drei Säulen, die gleichwertig in das Gesamtergebnis mit eingeflossen sind, wurden Scoring-Punkte von 1 (niedrig) bis 10 (hoch) vergeben. Die erste Säule, die Peergroup, erlaubte es den Unternehmen einer Branche, ihre Konkurrenten zu bewerten. In der zweiten Säule wurden anhand absoluter und relativer branchenspezifischer Kennzahlen Rückschlüsse auf die Unternehmensentwicklung gezogen. Die dritte Säule des Scoring-Modells bestand aus Fragebögen der Redaktion, die von den Unternehmen ausgefüllt wurden. Diese sind gemeinsam mit Experten entwickelt worden und orientierten sich an den sechs Punkten: Strategie, Service, Innovation, Kundengewinnung, Nachhaltigkeit und Regulierung. "Vor allem bei Fragebögen gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Wer konkret auf Fragen eingeht, schneidet besser ab als Teilnehmer, die Texte aus dem Geschäftsbericht kopieren", analysiert Projektleiterin Ingrid Krawarik das Ergebnis.

Fehlende Daten wurden von der Börsianer-Redaktion in Geschäftsberichten und Firmenbucheinträgen recherchiert. War dies nicht möglich, wurde das Unternehmen aus der Wertung genommen. Die Auswertung des gesamten Rankings sowie die Datenanalyse der Kennzahlen wurde von der Wirtschafts- und Steuerberatungskanzlei BDO Austria durchgeführt. Insgesamt konnten von 140 nominierten Unternehmen 138 aus den Branchen Banken (54), Fondsgesellschaften (43), Versicherungen (28), Vorsorgekassen (8) und Pensionskassen (5) im Test bewertet werden.

Sonderpublikation "Edition gold" des Börsianer

Die "Edition gold" des Börsianer mit Hintergrundartikeln sowie sämtlichen Ranglisten der besten Unternehmen und Köpfe (Banker, Versicherer, Journalisten, Investor Relations Manager, Finanzvorstände, Anwälte und Pressesprecher) der Finanzbranche in Österreich, inklusive Platzierungen, Punkten, und Veränderungen wurde im Dezember 2017 publiziert. Das Magazin liegt an den Standorten der Schoellerbank zur Durchsicht auf.

Bereits zum dritten Mal in Folge freut sich Franz Witt-Dörring (re.), Vorstandsvorsitzender der Schoellerbank, bei der Pokalübergabe von Dominik Hojas, Chefredakteur und Herausgeber von DerBörsianer, über die Auszeichnung der Schoellerbank zur besten Privatbank des Landes.

Bereits zum dritten Mal in Folge freut sich Franz Witt-Dörring (re.), Vorstandsvorsitzender der Schoellerbank, bei der Pokalübergabe von Dominik Hojas, Chefredakteur und Herausgeber von DerBörsianer, über die Auszeichnung der Schoellerbank zur besten Privatbank des Landes.

Ehrentafel 2017

Beste Privatbanken
1. Schoellerbank AG
2. Semper Constantia Privatbank AG
3. Bankhaus Carl Spängler AG

 

VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA